Home  
Programm Eichstätt ab Do, 23.10.2014  
Programm Eichstätt ab Do, 23.10.2014  
Kinoprogramm Neuburg  
Vorschau  
Akzente Filmreihe  
Frauenfilmabend  
Kino-Infos  
Eintritt / Gutscheine  
Newsletter  
Links & Partner  
Impressum / Kontakt  
     
     
  Asthe  
     
   
     
     
 

Kinoprogramm Filmstudio
Spielwoche vom Do, 23.10.2014 bis zum Mi, 29.10.2014

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 23.10.2014 bis Mi, 29.10.2014 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 23.10.2014 bis Mi, 29.10.2014 in kompakter Form. [weiter]

Filmplakat zu "Die Vampirschwestern 2" | Bild: Sony

> Film-Homepage

DE 2014 - Originaltitel: Die Vampirschwestern 2 - Regie: Wolfgang Groos - Darsteller: Diana Amft, Stipe Erceg, Christiane Paul, Richy Müller - FSK: 6 - Länge: 94 min.

Filmstudio Eichstätt
Die Vampirschwestern 2

Fledermäuse im Bauch!

Die Vampirschwestern sind zurück mit ihrem nächsten Abenteuer! Endlich haben die Sommerferien begonnen und Dakaria (LAURA ROGE) und Silvania (MARTA MARTIN) freuen sich schon darauf, sie mit ihren Freunden Helene, Jacob und Ludo beim Zelten zu verbringen. Als Daka erfährt, dass die Vampir-Band Krypton Krax in Deutschland auf Tour geht, kann sie ihr Glück kaum fassen – denn sie ist ein großer Fan von Mädchenschwarm Murdo (TIM OLIVER SCHULTZ), dem coolen Lead Sänger der Band.

Obwohl ihre Eltern (STIPE ERCEG und CHRISTIANE PAUL) es ihr streng verboten haben, fliegt sie nachts zum Konzert und hofft, Murdo endlich etwas näher zu kommen. Und tatsächlich: Er holt sie während eines Songs zu sich auf die Bühne und es knistert sofort zwischen den beiden! Während Silvania nichtsahnend mit ihren Freunden den gemeinsamen Zeltausflug plant, will Daka heimlich von Zuhause abhauen und Murdo auf seiner Tour begleiten. Doch was sie nicht weiß: Sie begibt sich damit in größte Gefahr, denn Murdos Manager Xantor (GEORG FRIEDRICH) ist ein alter Rivale ihres Vaters und sinnt mit einem heimtückischen Plan auf langersehnte Rache.

Mit vereinten Kräften müssen Silvania und ihre Freunde Daka vor den Mächten der Finsternis beschützen.

   
"Die Vampirschwestern 2" läuft im Filmstudio.
Do,
23.10
Fr,
24.10
Sa,
25.10
So,
26.10
Mo,
27.10
Di,
28.10
Mi,
29.10
 
14:00
16:00
14:00
16:00
14:00
16:00
14:00
16:00
14:00
16:00
14:00
16:00
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Die Biene Maja - Der Kinofilm" | Bild: Universum

> Film-Homepage

AU/DE 2014 - Regie: Alexs Stadermann - Darsteller: Cosma Shiva Hagen, Jan Delay - FSK: 0 - Länge: 88 min.

Filmstudio Eichstätt
Die Biene Maja - Der Kinofilm (2D)

Arbeit, Fleiß und Honig – eigentlich ist das Leben einer Biene geregelt, aber nicht mit dem Wirbelwind „Die Biene Maja“.

Neugierig und stets auf der Suche nach Abenteuern bringt sie die Ordnung des Bienenstocks ganz schön durcheinander. Doch plötzlich ist die Aufregung noch größer: Das Gelee Royale ist gestohlen – das Lebenselixier der Bienenkönigin (EVA-MARIA HAGEN)! Die königliche Ratgeberin Gunilla (NINA HAGEN) verdächtigt die Hornissen und hält Maja zudem für deren Verbündete. Gemeinsam mit ihrem besten Freund Willi (JAN DELAY) begibt sich die mutige Biene auf eine gefährliche Reise um herauszufinden, wer das verschwundene Gelee Royale gestohlen hat.

Die alten Rivalen Bienen und Hornissen wollen nun keinen Spaß mehr verstehen und rüsten sich währenddessen für ein ernstes Kräftemessen. Was das unschlagbare Bienenkinder-Duo inmitten der bunten Klatschmohnwiese erwartet, sind nicht nur jede Menge spannender Erlebnisse, sondern auch viele neue Freunde und sie erkennen, dass es eine Welt außerhalb der Wabe gibt, für die andere Regeln gelten.

   
"Die Biene Maja - Der Kinofilm" (2D) läuft im Filmstudio.
Do,
23.10
Fr,
24.10
Sa,
25.10
So,
26.10
Mo,
27.10
Di,
28.10
Mi,
29.10
 
14:15
14:15
14:15
14:15
14:15
14:15
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Der kleine Nick macht Ferien" | Bild: Wild Bunch

> Film-Homepage

Frankreich 2014 - Originaltitel: Les vacances du petit Nicolas - Regie: Laurent Tirard - Darsteller: Mathéo Boisselier, Valérie Lemercier - FSK: 0 - Länge: 97 min.

Filmstudio Eichstätt
Der kleine Nick macht Ferien

Endlich - der lange erwartete Urlaub ist da!

Endlich Ferien! Der kleine Nick (Mathéo Boisselier), seine Eltern (Kad Merad, Valérie Lemercier) und die Oma (Dominique Lavanant) fahren ans Meer. Am Strand findet Nick sofort neue Freunde: Ben, der gar nicht Urlaub macht, sondern dort lebt und Früchtchen, der den ganzen Tag über isst - sogar Fisch! Rohen Fisch! Jojo hat einen seltsamen Akzent, denn er ist Engländer. Paulchen beschwert sich ständig, und Como nervt, weil er immer Recht haben will.

Außerdem lernt Nick Isabelle kennen, ein kleines Mädchen, das ihm bewundernd überall hin folgt. Die Erwachsenen finden es süß, aber Nick bekommt es mit der Angst zu tun. Zum Glück stehen ihm seine Freunde zur Seite und mischen die Szene gehörig auf.

   
"Der kleine Nick macht Ferien" läuft im Filmstudio.
Do,
23.10
Fr,
24.10
Sa,
25.10
So,
26.10
Mo,
27.10
Di,
28.10
Mi,
29.10
 
16:15
16:15
16:15
16:15
16:15
16:15
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Winterkartoffelknödel" | Bild: Constantin

> Film-Homepage

Deutschland 2014 - Regie: Ed Herzog - Darsteller: Sebastian Bezzel, Lisa Potthoff - FSK: 12 - Länge: 96 min.

Filmstudio Eichstätt
Winterkartoffelknödel

Endlich - der lange erwartete neue Teil mit Franz Eberhofer!

Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) bekommt es diesmal gleich mit einer ganzen Serie bizarrster Todesfälle rund um die Familie Neuhofer zu tun. Während alle, besonders aber Franz‘ Vorgesetzter Moratschek (Sigi Zimmerschied), an Zufälle glauben, heften sich Franz und Rudi (Simon Schwarz) an die Fersen der Femme fatale Mercedes (Jeanette Hain) und ihrem Partner Klaus Mendel (Sascha Alexander Gersak).

Die Reise führt sie bis nach Teneriffa, wo Franz und Rudi in einem Romantikhotel als vermeintliches Pärchen landen. Wieder einmal Stress pur für den Eberhofer Franz, zumal ihm die Hauptverdächtige Mercedes auch noch ordentlich den Kopf verdreht hat.

   
"Winterkartoffelknödel" läuft im Filmstudio.
Do,
23.10
Fr,
24.10
Sa,
25.10
So,
26.10
Mo,
27.10
Di,
28.10
Mi,
29.10
17:00
 
20:00
 
18:00
20:00
 
18:00
20:00
 
18:00
20:00
 
18:00
20:00
 
18:00
20:00
 
18:00
20:00
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Monsieur Claude und seine Töchter" | Bild: Neue Visionen

> Film-Homepage

Frankreich 2014 - Originaltitel: Qu'est-ce qu'on a fait au Bon Dieu? / Monsieur Claude und seine Töchter - Regie: Philippe de Chauveron - Darsteller: Christian Clavier, Chantal Lauby, Ary Abittan, Medi Sadoun, Frédéric Chau - FSK: 0 - Länge: 97 min.

Filmstudio Eichstätt
Monsieur Claude und seine Töchter

Lustige Szenen gibt es in diesem Film so viele, dass man sich nicht wundern muss, dass es in Frankreich in diesem Jahr keinen erfolgreicheren Film gibt!

Monsieur Claude und seine Frau Marie sind ein zufriedenes Ehepaar in der französischen Provinz und haben vier ziemlich schöne Töchter. Am glücklichsten sind sie, wenn die Familientraditionen genau so bleiben wie sie sind. Erst als sich drei ihrer Töchter mit einem Muslim, einem Juden und einem Chinesen verheiraten, geraten sie unter Anpassungsdruck.

Musik in den Elternohren ist da die Ankündigung der jüngsten Tochter, einen – Hallelujah! – französischen Katholiken zu heiraten. Doch als sie ihrem vierten Schwiegersohn, dem schwarzen Charles, gegenüberstehen, reißt Claude und Marie der Geduldsfaden. Geschwächt durch "Beschneidungsrituale", "Hühnchen halal" und koscheres "Dim Sum" ist ihr Toleranzvorrat restlos aufgebraucht.

Der grandiose Christian Clavier als "Monsieur Claude" beweist erneut riesiges Komödientalent auf seiner Odyssee durch vier Hochzeiten zwischen Kulturschock und Völkerfreundschaft.

   
"Monsieur Claude und seine Töchter" läuft im Filmstudio.
Do,
23.10
Fr,
24.10
Sa,
25.10
So,
26.10
Mo,
27.10
Di,
28.10
Mi,
29.10
 
18:15
18:15
18:15
18:15
18:15
18:15
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Gone Girl" | Bild: Fox

> Film-Homepage

USA 2014 - Originaltitel: Gone Girl - Regie: David Fincher - Darsteller: Ben Affleck, Rosamund Pike - FSK: 16 - Länge: 150 min.

Filmstudio Eichstätt
Gone Girl

Das perfekte Opfer - der neue Film von David Fincher ("Sieben").

Regisseur David Fincher zeichnet in seinem Thriller GONE GIRL - basierend auf dem weltweiten Bestseller von Gillian Flynn - das Psychogramm einer Ehe auf. Wie gut kennt man den Menschen, den man liebt, wirklich? Diese Frage stellt sich Nick Dunne (Ben Affleck) an seinem fünften Hochzeitstag, dem Tag, an dem seine schöne Frau Amy (Rosamund Pike) spurlos verschwindet.

Unter dem Druck der Polizei und des wachsenden Medienspektakels, bröckelt Nicks Darstellung einer glücklichen Ehe. Durch seine Lügen, Täuschungen und sein merkwürdiges Verhalten stellt sich jeder bald dieselbe unheimliche Frage: Hat Nick Dunne seine Frau ermordet?

   
"Gone Girl" läuft im Filmstudio.
Do,
23.10
Fr,
24.10
Sa,
25.10
So,
26.10
Mo,
27.10
Di,
28.10
Mi,
29.10
 
20:15
20:15
20:15
20:15
20:15
20:15
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Vampyr" | Bild: Europes Finest

DE/FR 1932 - Originaltitel: Vampyr - Regie: Carl Theodor Dreyer - Darsteller: Julian West, Maurice Schutz, Rena Mandel, Sybille Schmitz - FSK: nicht bewertet - Länge: 75 min.

Filmstudio Eichstätt
Vampyr

Akzente Filmreihe!

Carl Theodor Dreyers erster Tonfilm experimentiert mit optischen Tricks und verhaltenen Andeutungen ungreifbarer Bedrohungen. Indem er sich auf ein „unbestimmtes Ausmalen des Übersinnlichen“ beschränkte, gelangen Dreyer Bilder von unvergesslicher Eindringlichkeit.

Ein Triumph visueller Schönheit. Hundertfältig die Valeurs von Grau und Weiß, ein Gewebe aus gespenstischem Dunst, in dem Wirklichkeit und Traum ununterscheidbar sind. (Filmmuseum Wien)

   
"Vampyr" läuft im Filmstudio.
Do,
23.10
Fr,
24.10
Sa,
25.10
So,
26.10
Mo,
27.10
Di,
28.10
Mi,
29.10
20:15
           
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 23.10.2014 bis Mi, 29.10.2014 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 23.10.2014 bis Mi, 29.10.2014 in kompakter Form. [weiter]