Home  
Programm Eichstätt ab Do, 11.02.2016  
Kinoprogramm Neuburg  
Vorschau  
Akzente Filmreihe  
Frauenfilmabend  
Kino-Infos  
Eintritt / Gutscheine  
Newsletter  
Links & Partner  
Impressum / Kontakt  
     
     
  Asthe  
     
   
     
     
 

Kinoprogramm Filmstudio
Spielwoche vom Do, 11.02.2016 bis zum Mi, 17.02.2016

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 11.02.2016 bis Mi, 17.02.2016 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 11.02.2016 bis Mi, 17.02.2016 in kompakter Form. [weiter]

Filmplakat zu "Alvin und die Chipmunks 4: Road Chip " | Bild: Fox

> Film-Homepage

US 2016 - Originaltitel: Alvin and the Chipmunks: The Road Chip - Regie: Walt Becker - Darsteller: Jason Lee, Justin Long - FSK: 0 - Länge: 93 min.

Filmstudio Eichstätt
Alvin und die Chipmunks 4: Road Chip

Im Flausch der Geschwindigkeit!

Durch eine Serie von Missverständnissen glauben Alvin, Simon und Theodore, dass Dave seiner neuen Freundin in Miami einen Heiratsantrag macht... und seine Chipmunks-Freunde fallen lassen will. Sie haben drei Tage, um zu Dave zu kommen, die Hochzeitspläne zu stoppen, Dave nicht zu verlieren und einen möglichen furchtbaren Stiefbruder zu verhindern!

   
"Alvin und die Chipmunks 4: Road Chip " läuft im Filmstudio.
Do,
11.02
Fr,
12.02
Sa,
13.02
So,
14.02
Mo,
15.02
Di,
16.02
Mi,
17.02
13:00
14:45
13:00
14:45
13:00
 
13:00
14:45
 
14:45
 
14:45
 
14:45
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Feuerwehrmann Sam" | Bild: 24 Bilder

> Film-Homepage

US 2015 - Originaltitel: Fireman Sam: Ultimate Heroes - Regie: Gary Andrews - Darsteller: Nigel Whitmey, Michael Pongracz - FSK: 0 - Länge: 61 min.

Filmstudio Eichstätt
Feuerwehrmann Sam

Helden im Sturm

In Pontypandy ist mächtig was los – nach vielen Jahren bekommt die Feuerwehr endlich eine neue, viel größere Feuerwache, die auch technisch auf dem allerneuesten Stand ist. Das muss natürlich groß gefeiert werden! Außerdem ergänzen zwei neue Feuerwehrleute die Mannschaft um Hauptfeuerwehrmann Steele und seinen besten Mann Feuerwehrmann Sam. Aber die entspannt-ausgelassene Stimmung wird jäh getrübt, als ein gewaltiger Hurrikan auf Pontypandy zurast. Der Starkregen lässt Strommasten umknicken, löst Erdrutsche aus und überschwemmt die Straßen. So werden auch die Kinder in der alten Mine eingeschlossen, als Penny dort mit ihnen auf Höhlenexpedition ist. Zu allem Unglück schlägt auch noch der Blitz in ein Gebäude der neuen Feuerwache ein, neben dem etliche volle Gasflaschen gelagert werden.

Wenn sie das Feuer nicht stoppen können, könnte das eine verheerende Explosion verursachen. Und von Sam weit und breit keine Spur. Er wollte Penny und die Kinder holen und ist nun auch im Berg eingeschlossen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

   
"Feuerwehrmann Sam" läuft im Filmstudio.
Do,
11.02
Fr,
12.02
Sa,
13.02
So,
14.02
Mo,
15.02
Di,
16.02
Mi,
17.02
13:15
13:15
13:15
13:15
     
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Robinson Crusoe" | Bild: StudioCanal

> Film-Homepage

BE 2016 - Originaltitel: Robinson Crusoe - Regie: Ben Stassen - Darsteller: Matthias Schweighöfer, Kaya Yanar - FSK: 0 - Länge: 90 min.

Filmstudio Eichstätt
Robinson Crusoe (3D)

Abenteuer voraus!

Nach einem fürchterlichen Sturm auf See erwacht der junge Robinson Crusoe am Strand einer unbekannten Insel und trifft direkt auf ihre tierischen Bewohner – einen aufgeweckten Papagei und seine pfiffig-bunte Tier-Clique. Während die anderen vor Angst die Flucht ergreifen, wittert der gelangweilte Ara seine große Chance, endlich auf Reisen zu gehen.

Er freundet sich mit dem Schiffbrüchigen an, der ihn von nun an „Dienstag“ nennt. Trotz Sprachbarrieren herrscht bald zwischen Mensch und Tier Friede, Freude, Kokosnuss – bis plötzlich Gefahr droht und die neuen Freunde ihr Inselparadies gemeinsam verteidigen müssen.

   
"Robinson Crusoe" (3D) läuft im Filmstudio.
Do,
11.02
Fr,
12.02
Sa,
13.02
So,
14.02
Mo,
15.02
Di,
16.02
Mi,
17.02
14:30
16:15
14:30
16:15
14:30
16:15
14:30
16:15
14:30
16:15
14:30
16:15
14:30
16:15
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft" | Bild: Sony

> Film-Homepage

AT/DE 2015 - Regie: Sven Unterwaldt Jr. - Darsteller: Anja Kling, Justus von Dohnányi - FSK: 0 - Länge: 101 min.

Filmstudio Eichstätt
Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft

Ein großer Filmspaß!

Wer wird dem 11-jährigen Felix (Oskar Keymer) jemals glauben, dass er die von allen gehasste Schuldirektorin Dr. Schmitt-Gössenwein (Anja Kling) auf die Größe von 15 Zentimeter „geschrumpft“ hat? Er weiß ja selbst nicht, wie das passiert ist und ob es vielleicht etwas mit dem Geist des Schulgründers (Otto Waalkes) zu tun hat? Aber das Problem hat er nun am Hals, genauer gesagt im Rucksack. Denn da steckt sie nun, die kleine Direktorin, und schimpft immer noch.

Gemeinsam mit seiner Freundin Ella und gegen den Widerstand seines Rivalen Mario und dessen Vater (Justus von Dohnányi) muss er alles versuchen, um sie wieder auf ihre normale Größe zu bekommen. Wenn sie dabei doch nur nicht so nerven würde!

   
"Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft" läuft im Filmstudio.
Do,
11.02
Fr,
12.02
Sa,
13.02
So,
14.02
Mo,
15.02
Di,
16.02
Mi,
17.02
 
16:30
 
14:45
 
       
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Bibi & Tina - Mädchen gegen Jungs" | Bild: DCM

> Film-Homepage

DE 2016 - Regie: Detlev Buck - Darsteller: Lina Larissa Strahl, Lisa-Marie Koroll - FSK: 0 - Länge: 111 min.

Filmstudio Eichstätt
Bibi & Tina - Mädchen gegen Jungs

Spannende Schatzsuche!

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler der internationalen Partnerschule aus der Hauptstadt besuchen Falkenstein. Der Höhepunkt ist die „Falkensteiner Schatzsuche“, bei der Jungs und Mädchen gegeneinander antreten. Um zu gewinnen, ist dem ehrgeizigen Gastschüler Urs jeder schmutzige Trick recht. Das will sich natürlich vor allem Bibi nicht bieten lassen, doch im entscheidenden Moment verliert sie plötzlich ihre Hexkraft…

   
"Bibi & Tina - Mädchen gegen Jungs" läuft im Filmstudio.
Do,
11.02
Fr,
12.02
Sa,
13.02
So,
14.02
Mo,
15.02
Di,
16.02
Mi,
17.02
 
16:30
16:30
16:30
     
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Die Sprache des Herzens" | Bild: Concorde

> Film-Homepage

FR 2014 - Originaltitel: Marie Heurtin - Regie: Jean-Pierre Améris - Darsteller: Isabelle Carré, Ariana Rivoire - FSK: 6 - Länge: 94 min.

Filmstudio Eichstätt
Die Sprache des Herzens

Ein taubes und blindes Mädchen lernt "Die Sprache des Herzens" zu sprechen.

Blind und taub geboren, ist die 14-jährige Marie Heurtin unfähig zu jeder Art von Kommunikation. Entgegen dem Rat eines Arztes, der sie für „dumm“ hält, kann sich ihr Vater, ein einfacher Handwerker, nicht dazu durchringen, sie in eine Anstalt einzuliefern. Aus Verzweiflung wendet er sich an das Institut Larnay in der Nähe von Poitiers, wo sich Nonnen um taube junge Frauen kümmern.

Trotz der Skepsis der Mutter Oberin nimmt die junge Schwester Marguerite das „wilde kleine Tier“ unter ihre Fittiche. Sie tut alles, was in ihrer Macht steht, um Marie der Dunkelheit zu entreißen. Und auch wenn zahlreiche Rückschläge und Enttäuschungen den Weg begleiten und sie manchmal in Versuchung ist, aufzugeben, hat sie schließlich doch Erfolg. Ihre feste Überzeugung, dem Kind helfen zu können, und die Liebe zur kleinen Marie leiten sie.

   
"Die Sprache des Herzens" läuft im Filmstudio.
Do,
11.02
Fr,
12.02
Sa,
13.02
So,
14.02
Mo,
15.02
Di,
16.02
Mi,
17.02
     
 
18:00
   
16:30
 
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Kirschblüten und rote Bohnen" | Bild: Neue Visionen

> Film-Homepage

DE/FR/JP 2015 - Originaltitel: Sweet Red Bean Paste - Regie: Naomi Kawase - Darsteller: Kirin Kiki, Masatoshi Nagase - FSK: 0 - Länge: 109 min.

Filmstudio Eichstätt
Kirschblüten und rote Bohnen

Der neue Film der japanischen Meisterregisseurin Naomi Kawase (»Still the Water«, »Der Wald der Trauer«).

Als der japanische Frühling in seiner schönsten Blüte steht, erlebt der Besitzer einer kleinen, zerschlissenen Imbissbude etwas Ungewöhnliches. Eine alte Frau, Tokue, hatte Sentaro schon viele Male angeboten, ihm in seiner kleinen Wirtschaft auszuhelfen. Denn die rote Bohnenpaste AN, die traditionell in die kleinen Dorayaki-Pfannkuchen gefüllt wird, gelingt Sentaro einfach nicht wie es die alte Kunst verlangt. Als Tokue ihm von ihrer selbst gemachten Bohnenpaste eine Kostprobe gibt, willigt Sentaro schließlich ein. Bald stehen Tokue und Sentaro in den frühesten Morgenstunden beisammen und bereiten die traditionelle Paste aus roten Bohnen zu, die einer kunstvollen Zeremonie des Kochens und Würzens unterzogen werden müssen.

Der herausragende Geschmack der süßen Bohnenpaste beschert dem kleinen Laden schnell eine große Kundschaft. So geduldig Sentaro und Tokue in der Herstellung der Paste sind, so aufrichtig und gewissenhaft ist bald auch die Freundschaft, die die beiden verbindet. Doch Sentaro hatte es lange schon geahnt: Tokue hat ein Geheimnis, das ihrer beider Zukunft gefährden kann, und bald muss Tokue eine Entscheidung treffen.

   
"Kirschblüten und rote Bohnen" läuft im Filmstudio.
Do,
11.02
Fr,
12.02
Sa,
13.02
So,
14.02
Mo,
15.02
Di,
16.02
Mi,
17.02
       
16:30
   
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Señor Kaplan" | Bild: Neue Visonen

> Film-Homepage

UY 2014 - Originaltitel: Mr. Kaplan - Regie: Álvaro Brechner - Darsteller: Rolf Becker, Jorge Bolani - FSK: 0 - Länge: 98 min.

Filmstudio Eichstätt
Señor Kaplan

Eine Komödie über offene Rechnungen mit der Geschichte und ungerade Bilanzierungen im Alter.

"Ein cleverer Film, lebhaft und ironisch, der sich selbst nicht zu wichtig nimmt." [Variety]

Jacob Kaplan (Héctor Noguera) ist 70 Jahre alt, lebt in Montevideo und hat noch immer keine Heldentat vollbracht. Wenig unterscheidet ihn von seinen alten Freunden in der jüdischen Gemeinde, die einen sonnenverwöhnten, aber schrecklich gewöhnlichen Lebensabend verbringen. Doch in Jacob grummelt der Ärger darüber, dass er sein Leben einfach so verstreichen ließ, ohne dass die Welt durch ihn eine bessere wurde. Hinzu kommt die leidige Sehschwäche, die Jacob unerbittlich daran erinnert, dass die Uhr tickt.

Aber als in der Gemeinde das Gerücht kursiert, ein deutscher Nazi halte sich seit Jahren an der Küste Uruguays versteckt, klopft die Gelegenheit an. Jacob verpflichtet den chaotischen und chronisch abgebrannten Ex-Polizisten Wilson, mit ihm auf Nazijagd zu gehen...

   
"Señor Kaplan" läuft im Filmstudio.
Do,
11.02
Fr,
12.02
Sa,
13.02
So,
14.02
Mo,
15.02
Di,
16.02
Mi,
17.02
         
16:30
 
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Carol" | Bild: DCM

> Film-Homepage

GB/US 2015 - Originaltitel: Carol - Regie: Todd Haynes - Darsteller: Cate Blanchett, Rooney Mara, Kyle Chandler, Jake Lacy - FSK: 6 - Länge: 118 min.

Filmstudio Eichstätt
Carol

Die überragende Cate Blanchett in einer Patricia-Highsmith Verfilmung.

Im New York der 1950er-Jahre führt Carol (Cate Blanchett) eine unerfüllte Ehe mit ihrem wohlhabenden Mann Harge (Kyle Chandler). Sie lernt die junge Therese (Rooney Mara) kennen, die in einem Kaufhaus arbeitet und von einem besseren Leben träumt. Auf einer gemeinsamen Reise entwickelt sich eine ganz besondere Bindung zwischen ihnen – und schließlich die große Liebe.

Harge will das neue Glück seiner Frau jedoch nicht akzeptieren. Er beauftragt einen Privatdetektiv damit, dem frisch verliebten Paar zu folgen und entscheidende Beweise für das laufende Scheidungsverfahren zu sammeln. Carol muss schon bald um das Sorgerecht ihrer geliebten Tochter kämpfen. Ihr Mann versucht es ihr mit allen Mitteln zu nehmen.

   
"Carol" läuft im Filmstudio.
Do,
11.02
Fr,
12.02
Sa,
13.02
So,
14.02
Mo,
15.02
Di,
16.02
Mi,
17.02
18:00
         
18:00
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "The Danish Girl" | Bild: UPI

> Film-Homepage

DE/GB/US 2015 - Originaltitel: The Danish Girl - Regie: Tom Hooper - Darsteller: Alicia Vikander, Amber Heard, Eddie Redmayne, Ben Whishaw - FSK: 6 - Länge: 120 min.

Filmstudio Eichstätt
The Danish Girl

Eddie Redmayne verdient in The Danish Girl jeden Superlativ... Oscar-verdächtig...

Die amerikanische Malerin Greta Waud führt mit ihrem Mann, dem dänischen Landschaftsmaler Einar Wegener, ein bewegtes Künstlerleben im Kopenhagen der Zwanziger Jahre. Die Ehe der beiden ist glücklich. Bis sich eines Tages ihr Leben für immer verändert: Als Gretas Modell verhindert ist, bittet sie ihren Mann, einzuspringen und sich als Frau verkleidet von ihr ablichten zu lassen.

Einar imitiert das weibliche Geschlecht so perfekt, dass Greta tief beeindruckt der gespielten Person den Namen 'Lili' gibt. Noch ahnt sie nicht, dass ihr Mann Einar bald den Entschluß fasst, endgültig Frau sein zu wollen. Ohne Zögern unterzieht er sich schließlich einer riskanten Geschlechtsumwandlung. Doch was bedeutet das für die Beziehung der beiden?

   
"The Danish Girl" läuft im Filmstudio.
Do,
11.02
Fr,
12.02
Sa,
13.02
So,
14.02
Mo,
15.02
Di,
16.02
Mi,
17.02
 
18:00
 
18:00
 
 
18:35
18:00
 
18:00
 
 
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Die Kinder des Fechters" | Bild: Zorro

> Film-Homepage

DE/EE/FI 2015 - Originaltitel: Miekkailija - Regie: Klaus Härö - Darsteller: Kirill Käro, Ursula Ratasepp - FSK: 0 - Länge: 100 min.

Filmstudio Eichstätt
Die Kinder des Fechters

Der finnische Oscar-Kandidat 2016.

Ein Film voller Melodramatik und Herzenswärme in der Tradition von WIE IM HIMMEL und DIE KINDER DES MONSIEUR MATHIEU.

Anfang der fünfziger Jahre: auf der Flucht vor Stalins Geheimpolizei versteckt sich der junge Fechter Endel als Sportlehrer in einem kleinen Küstenstädtchen in Estland. Er unterrichtet die Kinder im Fechten – ungeachtet aller Probleme mit den kommunistischen Bürokraten und den mißtrauischen Kollegen. Im Umgang mit den Kindern, die nach den Folgen des Krieges meist vaterlos und verängstigt sind, findet Endel seine innere Berufung und wird für die Kinder zu einem Vorbild und Vaterersatz. Auch die junge Lehrerin Kadri sieht in Endel mehr als einen Kollegen...

Als die Kinder an einem Fecht-Wettbewerb in Leningrad teilnehmen wollen, muss Endel sich entscheiden: Soll er dem Wunsch der Kinder nachkommen und dabei riskieren, verhaftet zu werden oder ihre Hoffnungen und Träume enttäuschen?

   
"Die Kinder des Fechters" läuft im Filmstudio.
Do,
11.02
Fr,
12.02
Sa,
13.02
So,
14.02
Mo,
15.02
Di,
16.02
Mi,
17.02
       
18:35
18:35
18:35
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Ich bin dann mal weg" | Bild: Warner

> Film-Homepage

D 2015 - Originaltitel: Ich bin dann mal weg - Regie: Julia von Heinz - Darsteller: Devid Striesow, Martina Gedeck, Karoline Schuch, Katharina Thalbach - FSK: 0 - Länge: 92 min.

Filmstudio Eichstätt
Ich bin dann mal weg

Basierend auf Hape Kerkelings Bestseller-Reisebericht.

Kerkelings Buch über seine Erfahrungen auf dem rund 800 Kilometer langen Jakobsweg von den Pyrenäen bis ins spanische Santiago de Compostela stand mehr als 100 Wochen an der Spitze der Bestseller-Listen und ist damit eines der erfolgreichsten deutschen Sachbücher.

Entertainer Hape Kerkeling bricht auf der Bühne zusammen. Ein Arzt rät dem gestressten Mann, sich einige Monate zu schonen. Bald erzählt er seiner verblüfften Agentin Dörte von seinem ganz besonderen Entspannungs- und Selbstfindungsplan: Mit der Erinnerung an seine gläubige Omma im Kopf will Hape den Jakobsweg entlangpilgern. Im französischen Saint-Jean-Pied-de-Port angekommen, lernt er zwei andere Pilgerinnen kennen, die zurückhaltende Stella und die forsche englische Journalistin Lena, die er jedoch bald wieder aus den Augen verliert.

   
"Ich bin dann mal weg" läuft im Filmstudio.
Do,
11.02
Fr,
12.02
Sa,
13.02
So,
14.02
Mo,
15.02
Di,
16.02
Mi,
17.02
18:35
18:35
18:35
       
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Brooklyn" | Bild: Fox

> Film-Homepage

CA/GB/IE 2015 - Originaltitel: Brooklyn - Regie: John Crowley - Darsteller: Saoirse Ronan, Matt Glynn, Brid Brennan, Jim Broadbent - FSK: 0 - Länge: 124 min.

Filmstudio Eichstätt
Brooklyn

Eine Liebe zwischen zwei Welten. Oscarnominierung: Bester Film, beste Hauptdarstellerin, Drehbuch!

Die junge Irin Eilis Lacey lässt in den frühen 1950er Jahren Heimat und Familie hinter sich, um in New York die Chance auf ein besseres Leben zu ergreifen. In Brooklyn findet sie eine Anstellung in einem Modegeschäft und lernt auf einem irischen Tanzfest den italienischstämmigen Amerikaner Tony kennen, der ihr hilft, sich in der Großstadt einzuleben. Zwischen den beiden entwickelt sich trotz Vorbehalte von Tonys Familie eine intensive Liebesbeziehung, die aber zunehmend von Eilis‘ starkem Heimweh und der Sehnsucht nach ihrer Familie überschattet wird.

Eine Familientragödie zwingt Eilis schließlich dazu, nach Irland zurückzukehren, aber nicht, ehe Tony und sie den Bund fürs Leben eingehen. In Irland fühlen sich ihre alten Gefährten von der neuen Eilis vor den Kopf gestoßen, aber bald schon findet sie bei alten und neuen Freunden Trost-insbesondere bei Jim. Bald schon sieht sich Eilis nicht nur vor der Wahl zwischen zwei Männern, sondern zwischen zwei Ländern gestellt.

   
"Brooklyn" läuft im Filmstudio.
Do,
11.02
Fr,
12.02
Sa,
13.02
So,
14.02
Mo,
15.02
Di,
16.02
Mi,
17.02
20:15
20:15
 
20:15
20:15
20:15
20:15
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "The Revenant - Der Rückkehrer " | Bild: Fox

> Film-Homepage

US 2015 - Originaltitel: The Revenant - Regie: Alejandro González Iñárritu - Darsteller: Leonardo DiCaprio, Tom Hardy - FSK: 16 - Länge: 155 min.

Filmstudio Eichstätt
The Revenant - Der Rückkehrer

Leonardo DiCaprio im neuen Sensationsfilm von Oscar®-Preisträger Alejandro González Iñárritu!

Inspiriert von einer wahren Geschichte ist THE REVENANT – DER RÜCKKEHRER ein Kinoerlebnis, das tief unter die Haut und mitten in die Eingeweide der Zuschauer zielt.

Bei einer Expedition tief in der amerikanischen Wildnis wird der legendäre Jäger und Abenteurer Hugh Glass (Leonardo DiCaprio) von einem Bären attackiert und von seinen Jagdbegleitern, die überzeugt sind, dass er dem Tod geweiht ist, zurückgelassen. In seinem Überlebenskampf erleidet Glass nicht nur unerträgliche Qualen, er muss auch erleben, dass sein vermeintlicher Beschützer John Fitzgerald (Tom Hardy) ihn verrät, beraubt und im Stich lässt.

Angetrieben von der Liebe zu seiner Familie und einem schier übermenschlichen Willen zu überleben, um diesen Verrat zu rächen, kämpft Glass sich durch einen unerbittlichen Winter und eine feindliche Wildnis zurück ins Leben.

   
"The Revenant - Der Rückkehrer " läuft im Filmstudio.
Do,
11.02
Fr,
12.02
Sa,
13.02
So,
14.02
Mo,
15.02
Di,
16.02
Mi,
17.02
 
 
20:30
20:15
 
       
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "El Club" | Bild: Pifll

> Film-Homepage

CL 2015 - Originaltitel: El club - Regie: Pablo Larraín - Darsteller: Roberto Farías, Antonia Zegers - FSK: 16 - Länge: 98 min.

Filmstudio Eichstätt
El Club

Ausgezeichnet mit dem »Silbernen Bären - Großer Preis der Jury« auf der Berlinale 2015!

Ein abgelegenes Haus in einem kleinen Ort an der stürmischen chilenischen Nordküste. Hier leben Padre Vidal, Padre Ortega, Padre Silva und Padre Ramírez – die vier Männer, die hier leben, sind nicht freiwillig hier. Man hat sie hierher geschickt, damit sie für die Verfehlungen aus ihrer Vergangenheit büßen, abgeschieden von der Welt und weltlicher Verfolgung. Sie scheinen nach strengen Hausregeln zu leben, umsorgt und beaufsichtigt von der gefährlich sanften Schwester Mónica. Die Ankunft eines neuen Mitbewohners durchbricht jäh das fragile Gleichgewicht ihrer täglichen Routine. Denn Padre Matías bringt die Vergangenheit mit, die sie hinter sich gelassen zu haben glaubten.

   
"El Club" läuft im Filmstudio.
Do,
11.02
Fr,
12.02
Sa,
13.02
So,
14.02
Mo,
15.02
Di,
16.02
Mi,
17.02
20:30
 
20:30
20:30
20:30
20:30
20:30
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 11.02.2016 bis Mi, 17.02.2016 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 11.02.2016 bis Mi, 17.02.2016 in kompakter Form. [weiter]