Home  
Programm Eichstätt ab Do, 20.11.2014  
Kinoprogramm Neuburg  
Vorschau  
Akzente Filmreihe  
Frauenfilmabend  
Kino-Infos  
Eintritt / Gutscheine  
Newsletter  
Links & Partner  
Impressum / Kontakt  
     
     
  Asthe  
     
   
     
     
 

Kinoprogramm Filmstudio
Spielwoche vom Do, 20.11.2014 bis zum Mi, 26.11.2014

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 20.11.2014 bis Mi, 26.11.2014 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 20.11.2014 bis Mi, 26.11.2014 in kompakter Form. [weiter]

Filmplakat zu "Die Biene Maja - Der Kinofilm" | Bild: Universum

> Film-Homepage

AU/DE 2014 - Regie: Alexs Stadermann - Darsteller: Cosma Shiva Hagen, Jan Delay - FSK: 0 - Länge: 88 min.

Filmstudio Eichstätt
Die Biene Maja - Der Kinofilm (2D)

Arbeit, Fleiß und Honig – eigentlich ist das Leben einer Biene geregelt, aber nicht mit dem Wirbelwind „Die Biene Maja“.

Neugierig und stets auf der Suche nach Abenteuern bringt sie die Ordnung des Bienenstocks ganz schön durcheinander. Doch plötzlich ist die Aufregung noch größer: Das Gelee Royale ist gestohlen – das Lebenselixier der Bienenkönigin (EVA-MARIA HAGEN)! Die königliche Ratgeberin Gunilla (NINA HAGEN) verdächtigt die Hornissen und hält Maja zudem für deren Verbündete. Gemeinsam mit ihrem besten Freund Willi (JAN DELAY) begibt sich die mutige Biene auf eine gefährliche Reise um herauszufinden, wer das verschwundene Gelee Royale gestohlen hat.

Die alten Rivalen Bienen und Hornissen wollen nun keinen Spaß mehr verstehen und rüsten sich währenddessen für ein ernstes Kräftemessen. Was das unschlagbare Bienenkinder-Duo inmitten der bunten Klatschmohnwiese erwartet, sind nicht nur jede Menge spannender Erlebnisse, sondern auch viele neue Freunde und sie erkennen, dass es eine Welt außerhalb der Wabe gibt, für die andere Regeln gelten.

   
"Die Biene Maja - Der Kinofilm" (2D) läuft im Filmstudio.
Do,
20.11
Fr,
21.11
Sa,
22.11
So,
23.11
Mo,
24.11
Di,
25.11
Mi,
26.11
     
13:30
     
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Der kleine Nick macht Ferien" | Bild: Wild Bunch

> Film-Homepage

Frankreich 2014 - Originaltitel: Les vacances du petit Nicolas - Regie: Laurent Tirard - Darsteller: Mathéo Boisselier, Valérie Lemercier - FSK: 0 - Länge: 97 min.

Filmstudio Eichstätt
Der kleine Nick macht Ferien

Endlich - der lange erwartete Urlaub ist da!

Endlich Ferien! Der kleine Nick (Mathéo Boisselier), seine Eltern (Kad Merad, Valérie Lemercier) und die Oma (Dominique Lavanant) fahren ans Meer. Am Strand findet Nick sofort neue Freunde: Ben, der gar nicht Urlaub macht, sondern dort lebt und Früchtchen, der den ganzen Tag über isst - sogar Fisch! Rohen Fisch! Jojo hat einen seltsamen Akzent, denn er ist Engländer. Paulchen beschwert sich ständig, und Como nervt, weil er immer Recht haben will.

Außerdem lernt Nick Isabelle kennen, ein kleines Mädchen, das ihm bewundernd überall hin folgt. Die Erwachsenen finden es süß, aber Nick bekommt es mit der Angst zu tun. Zum Glück stehen ihm seine Freunde zur Seite und mischen die Szene gehörig auf.

   
"Der kleine Nick macht Ferien" läuft im Filmstudio.
Do,
20.11
Fr,
21.11
Sa,
22.11
So,
23.11
Mo,
24.11
Di,
25.11
Mi,
26.11
     
14:15
     
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Quatsch und die Nasenbärbande" | Bild: Farbfilm

DE 2014 - Regie: Veit Helmer - Darsteller: Samuel Finzi, Fritzi Haberlandt - FSK: 0 - Länge: 82 min.

Filmstudio Eichstätt
Quatsch und die Nasenbärbande

Die Kinder aus Bollersdorf haben die Nase voll: Ihr Dorf ist völlig normal und durchschnittlich!

Das Leben der Kinder von Bollersdorf könnte so schön sein, wenn der Ort wegen seiner Durchschnittlichkeit nicht von der Gesellschaft für Konsumentenforschung entdeckt worden wäre. Hier sollen neue Produkte getestet werden. Was den Bollersdorfern gefällt, lässt sich überall gut verkaufen, wissen die Marktforscher. Doch während die Eltern des Ortes begeistert mitmachen, haben ihre Kinder schnell die Rotznasen voll von den lästigen Warentestern. Erst recht, als sie ihre geliebten Omas und Opas ins Heim abschieben wollen, damit der Altersdurchschnitt wieder passt. Das ist ein Fall für die Nasenbärenbande!

Gemeinsam mit dem pfiffigen Nasenbären Quatsch hecken die Kinder einen cleveren Plan aus: Mit abenteuerlichen Erfindungen und verrückten Weltrekorden wollen sie Bollersdorfs Einzigartigkeit beweisen, damit die Konsumforscher endlich wieder verschwinden...

Pressestimmen zum Film:

"Das wilde Kinderspektakel "Quatsch und die Nasenbärbande" erinnert daran, wie viel das Kino der kindlichen Fantasie verdankt." Spiegel

   
"Quatsch und die Nasenbärbande" läuft im Filmstudio.
Do,
20.11
Fr,
21.11
Sa,
22.11
So,
23.11
Mo,
24.11
Di,
25.11
Mi,
26.11
 
15:00
15:00
15:00
     
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Die Vampirschwestern 2" | Bild: Sony

> Film-Homepage

DE 2014 - Originaltitel: Die Vampirschwestern 2 - Regie: Wolfgang Groos - Darsteller: Diana Amft, Stipe Erceg, Christiane Paul, Richy Müller - FSK: 6 - Länge: 94 min.

Filmstudio Eichstätt
Die Vampirschwestern 2

Fledermäuse im Bauch!

Die Vampirschwestern sind zurück mit ihrem nächsten Abenteuer! Endlich haben die Sommerferien begonnen und Dakaria (LAURA ROGE) und Silvania (MARTA MARTIN) freuen sich schon darauf, sie mit ihren Freunden Helene, Jacob und Ludo beim Zelten zu verbringen. Als Daka erfährt, dass die Vampir-Band Krypton Krax in Deutschland auf Tour geht, kann sie ihr Glück kaum fassen – denn sie ist ein großer Fan von Mädchenschwarm Murdo (TIM OLIVER SCHULTZ), dem coolen Lead Sänger der Band.

Obwohl ihre Eltern (STIPE ERCEG und CHRISTIANE PAUL) es ihr streng verboten haben, fliegt sie nachts zum Konzert und hofft, Murdo endlich etwas näher zu kommen. Und tatsächlich: Er holt sie während eines Songs zu sich auf die Bühne und es knistert sofort zwischen den beiden! Während Silvania nichtsahnend mit ihren Freunden den gemeinsamen Zeltausflug plant, will Daka heimlich von Zuhause abhauen und Murdo auf seiner Tour begleiten. Doch was sie nicht weiß: Sie begibt sich damit in größte Gefahr, denn Murdos Manager Xantor (GEORG FRIEDRICH) ist ein alter Rivale ihres Vaters und sinnt mit einem heimtückischen Plan auf langersehnte Rache.

Mit vereinten Kräften müssen Silvania und ihre Freunde Daka vor den Mächten der Finsternis beschützen.

   
"Die Vampirschwestern 2" läuft im Filmstudio.
Do,
20.11
Fr,
21.11
Sa,
22.11
So,
23.11
Mo,
24.11
Di,
25.11
Mi,
26.11
   
16:10
16:10
     
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Ein Sommer in der Provence" | Bild: Concorde

> Film-Homepage

Frankreich 2014 - Originaltitel: Avis de Mistral - Regie: Rose Bosch - Darsteller: Jean Reno, Anna Galiena - FSK: 6 - Länge: 105 min.

Filmstudio Eichstätt
Ein Sommer in der Provence

Jean Reno als starrsinniger Großvater mit weichem Kern eroberte im Flug die Herzen der Franzosen!

Für Léa, Adrien und ihren kleinen Bruder Théo stehen die Ferien vor der Tür. Dieses Jahr fahren sie das erste Mal zu ihrem Großvater Paul , den sie wegen eines Familienstreits nie zuvor kennengelernt haben. Das Reiseziel -- die Provence: Wohl kaum der Urlaub, von dem die Drei träumen. Auch die Freude von Großmutter Irène über diesen Familienurlaub ist da kein Trost. Hinzu kommt, dass ihnen der Vater ausgerechnet am Tag vor der Abreise sagt, dass er die Familie verlassen wird. Also nicht gerade die besten Aussichten auf gute Laune und eine spaßige Ferienzeit.

Kaum in der Provence angekommen prallen auch schon die Differenzen der beiden Generationen aufeinander. Zwischen den Jugendlichen und ihrem Großvater, der, wie die Kids meinen, ein sturer Esel ist, kommt es immer wieder zu Streitigkeiten. Dabei spielt auch Pauls turbulente Vergangenheit immer wieder eine Rolle. Es beginnt ein chaotischer Sommer in der malerischen Provence, in dem beide Generationen versuchen das Miteinander zu meistern, die Vergangenheit zu verarbeiten und sich vor allem daran zu erinnern, dass sie trotz aller Widersprüche eine Familie sind.

   
"Ein Sommer in der Provence" läuft im Filmstudio.
Do,
20.11
Fr,
21.11
Sa,
22.11
So,
23.11
Mo,
24.11
Di,
25.11
Mi,
26.11
       
16:10
16:10
 
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Monsieur Claude und seine Töchter" | Bild: Neue Visionen

> Film-Homepage

Frankreich 2014 - Originaltitel: Qu'est-ce qu'on a fait au Bon Dieu? / Monsieur Claude und seine Töchter - Regie: Philippe de Chauveron - Darsteller: Christian Clavier, Chantal Lauby, Ary Abittan, Medi Sadoun, Frédéric Chau - FSK: 0 - Länge: 97 min.

Filmstudio Eichstätt
Monsieur Claude und seine Töchter

Lustige Szenen gibt es in diesem Film so viele, dass man sich nicht wundern muss, dass es in Frankreich in diesem Jahr keinen erfolgreicheren Film gibt!

Monsieur Claude und seine Frau Marie sind ein zufriedenes Ehepaar in der französischen Provinz und haben vier ziemlich schöne Töchter. Am glücklichsten sind sie, wenn die Familientraditionen genau so bleiben wie sie sind. Erst als sich drei ihrer Töchter mit einem Muslim, einem Juden und einem Chinesen verheiraten, geraten sie unter Anpassungsdruck.

Musik in den Elternohren ist da die Ankündigung der jüngsten Tochter, einen – Hallelujah! – französischen Katholiken zu heiraten. Doch als sie ihrem vierten Schwiegersohn, dem schwarzen Charles, gegenüberstehen, reißt Claude und Marie der Geduldsfaden. Geschwächt durch "Beschneidungsrituale", "Hühnchen halal" und koscheres "Dim Sum" ist ihr Toleranzvorrat restlos aufgebraucht.

Der grandiose Christian Clavier als "Monsieur Claude" beweist erneut riesiges Komödientalent auf seiner Odyssee durch vier Hochzeiten zwischen Kulturschock und Völkerfreundschaft.

   
"Monsieur Claude und seine Töchter" läuft im Filmstudio.
Do,
20.11
Fr,
21.11
Sa,
22.11
So,
23.11
Mo,
24.11
Di,
25.11
Mi,
26.11
16:10
 
16:10
 
 
 
18:00
     
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Die Mannschaft" | Bild: Constantin

Deutschland, Brasilien 2014 - Regie: Martin Christ, Jens Gronheid, Ulrich Voigt - Darsteller: Doku - FSK: 0 - Länge: 91 min.

Filmstudio Eichstätt
Die Mannschaft

Gänsehaut pur! Der Film zur WM 2014.

Es sind Bilder, die allen im Gedächtnis bleiben werden: Bastian Schweinsteiger, der blutend am Spielfeldrand liegt, mit verarzteter Wunde wieder aufsteht und wie selbstverständlich weiterspielt. Mario Götze, der die Flanke von André Schürrle mit der Brust annimmt und das alles entscheidende Tor schießt. Der überwältigende Jubel am Brandenburger Tor, die absolute Glückseligkeit einer ganzen Nation.

Der Film erzählt neben den ganz großen Gefühlen auf dem Platz auch die unbekannten, kleinen Geschichten: Thomas Müller und seine Sicht auf den scheinbar verstolperten Freistoß. Der Besuch der Mannschaft in einer Schule in Santo André. Das Frühstück von Philipp Lahm nach dem Sieg. Die Ruhe zwischen den Spielen.

   
"Die Mannschaft" läuft im Filmstudio.
Do,
20.11
Fr,
21.11
Sa,
22.11
So,
23.11
Mo,
24.11
Di,
25.11
Mi,
26.11
16:45
 
20:45
16:45
 
20:45
16:45
 
20:45
16:45
 
20:45
16:45
 
20:45
16:45
 
20:45
 
18:00
 
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Hin und weg" | Bild: Majestic

> Film-Homepage

Deutschland 2014 - Regie: Christian Zübert - Darsteller: Florian David Fitz, Jürgen Vogel - FSK: 12 - Länge: 95 min.

Filmstudio Eichstätt
Hin und weg

Nach DREIVIERTELMOND die neue bewegende Komödie von Christian Zübert - mit Florian David Fitz und Jürgen Vogel!

Ausgerechnet Belgien! Was soll es dort schon geben - außer Pommes und Pralinen? Doch Hannes und seine Frau Kiki bestimmen in diesem Jahr, wohin die jährliche Radtour mit ihren engsten Freunden gehen soll. Also startet die Gruppe voller Abenteuerlust, denn alles was zählt, ist schließlich die Zeit miteinander.

Erst unterwegs erfahren die Freunde, dass Hannes an einer unheilbaren Nervenkrankheit leidet. Diese Reise soll seine letzte sein.

Die Gruppe reagiert zunächst geschockt und ratlos, doch dann beginnt eine wilde, einzigartige Tour; denn durch Hannes erkennen die Freunde, wie kostbar das Leben wirklich ist. Mit einer Liste von Dingen, die noch erlebt werden wollen, und dem Gefühl, dass nach dieser Reise nichts mehr so sein wird wie es einmal war, feiern sie das Leben wie nie zuvor...

   
"Hin und weg" läuft im Filmstudio.
Do,
20.11
Fr,
21.11
Sa,
22.11
So,
23.11
Mo,
24.11
Di,
25.11
Mi,
26.11
 
18:00
 
18:00
 
18:00
 
 
18:00
 
18:00
17:45
 
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Winterkartoffelknödel" | Bild: Constantin

> Film-Homepage

Deutschland 2014 - Regie: Ed Herzog - Darsteller: Sebastian Bezzel, Lisa Potthoff - FSK: 12 - Länge: 96 min.

Filmstudio Eichstätt
Winterkartoffelknödel

Endlich - der lange erwartete neue Teil mit Franz Eberhofer!

Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) bekommt es diesmal gleich mit einer ganzen Serie bizarrster Todesfälle rund um die Familie Neuhofer zu tun. Während alle, besonders aber Franz‘ Vorgesetzter Moratschek (Sigi Zimmerschied), an Zufälle glauben, heften sich Franz und Rudi (Simon Schwarz) an die Fersen der Femme fatale Mercedes (Jeanette Hain) und ihrem Partner Klaus Mendel (Sascha Alexander Gersak).

Die Reise führt sie bis nach Teneriffa, wo Franz und Rudi in einem Romantikhotel als vermeintliches Pärchen landen. Wieder einmal Stress pur für den Eberhofer Franz, zumal ihm die Hauptverdächtige Mercedes auch noch ordentlich den Kopf verdreht hat.

   
"Winterkartoffelknödel" läuft im Filmstudio.
Do,
20.11
Fr,
21.11
Sa,
22.11
So,
23.11
Mo,
24.11
Di,
25.11
Mi,
26.11
18:45
18:45
18:45
18:45
18:45
18:45
 
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Mr. Turner - Meister des Lichts" | Bild: Fox

> Film-Homepage

GB 2014 - Originaltitel: Mr. Turner - Regie: Mike Leigh - Darsteller: Timothy Spall, Lesley Manville - FSK: 6 - Länge: 149 min.

Filmstudio Eichstätt
Mr. Turner - Meister des Lichts

Mike Leigh hat sich mit MR. TURNER seinen Lebenstraum verwirklicht!

Joseph Mallord William Turner: Meister des Lichts, ein Gigant unter den Künstlern, zielstrebig und kompromisslos, außerordentlich produktiv, revolutionär in seinem Ansatz, vollendet in seinem Handwerk, vorrausschauend in seiner Vision. Der Mensch Turner jedoch: exzentrisch, anarchisch, verletzlich, unberechenbar und gelegentlich ungehobelt. Er konnte bösartig und zugleich sanftmütig sein und er war zu großer Leidenschaft und Poesie fähig.

MR. TURNER erzählt von diesen Spannungen und Gegensätzen, dem zeitlosen Genie, zwischen Zerbrechlichkeit und Stärke im England der Jahrhundertwende und zeichnet so ein einzigartiges Gesellschaftsportrait dieser turbulenten Epoche, die durch die dramatischen Veränderungen der industriellen Revolution geprägt waren.

   
"Mr. Turner - Meister des Lichts" läuft im Filmstudio.
Do,
20.11
Fr,
21.11
Sa,
22.11
So,
23.11
Mo,
24.11
Di,
25.11
Mi,
26.11
19:45
19:45
19:45
19:45
 
19:45
19:45
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Mr. Turner" | Bild: Fox

> Film-Homepage

GB 2014 - Originaltitel: Mr. Turner - Regie: Mike Leigh - Darsteller: Timothy Spall, Lesley Manville - FSK: 6 - Länge: 149 min.

Filmstudio Eichstätt
Mr. Turner (OmU)

Englische Fassung mit dt. Untertiteln!

MR. TURNER explores the last quarter century of the great if eccentric British painter J.M.W. Turner (1775-1851). Profoundly affected by the death of his father and loved by a housekeeper he takes for granted and occasionally exploits sexually, he forms a close relationship with a seaside landlady with whom he eventually lives incognito in Chelsea. Throughout this, he travels, paints, stays with the country aristocracy, visits brothels, is a popular if anarchic member of the Royal Academy of Arts, has himself strapped to the mast of a ship so that he can paint a snowstorm, and is both celebrated and reviled by the public and by royalty.

   
"Mr. Turner" (OmU) läuft im Filmstudio.
Do,
20.11
Fr,
21.11
Sa,
22.11
So,
23.11
Mo,
24.11
Di,
25.11
Mi,
26.11
       
19:45
   
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Genug gesagt" | Bild: Fox

> Film-Homepage

USA 2013 - Originaltitel: Enough Said - Regie: Nicole Holofcener - Darsteller: James Gandolfini, Eve Hewson, Amy Landecker - FSK: 6 - Länge: 94 min.

Filmstudio Eichstätt
Genug gesagt

Einfühlsam, lustig und großartig gespielt!

Eva (Julia Louis-Dreyfus) ist geschieden und alleinerziehende Mutter einer Tochter, deren Weggang ans College bevorsteht, was Eva zu schaffen macht. Wenigstens ihre Arbeit als Masseurin lenkt sie ab, bis sie den lustigen und sympathischen Albert (James Gandolfini) kennenlernt, der ebenfalls allein lebt und ihr wie ein Gleichgesinnter erscheint. Zwischen beiden beginnt eine wunderbare Romanze.

Parallel freundet sich Eva mit Marianne (Catherine Keener), einer ihrer neuen Klientinnen, an, die eine begnadete Dichterin ist, aber etwas zu viel über ihren Ex-Mann herzieht. Als Eva die Wahrheit über Mariannes Ex erfährt, beginnt sie ihre Beziehung zu Albert, die anfangs so perfekt schien, anzuzweifeln….

   
"Genug gesagt" läuft im Filmstudio.
Do,
20.11
Fr,
21.11
Sa,
22.11
So,
23.11
Mo,
24.11
Di,
25.11
Mi,
26.11
           
20:15
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 20.11.2014 bis Mi, 26.11.2014 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 20.11.2014 bis Mi, 26.11.2014 in kompakter Form. [weiter]