Home  
Programm Eichstätt ab Do, 12.10.2017  
Programm Eichstätt ab Do, 19.10.2017  
Kinoprogramm Neuburg  
Vorschau  
Akzente Filmreihe  
Frauenfilmabend  
Kino-Infos  
Eintritt / Gutscheine  
Newsletter  
Links & Partner  
Impressum / Kontakt  
     
     
  Asthe  
     
   
     
   
     
   
 

Kinoprogramm Filmstudio
Spielwoche vom Do, 19.10.2017 bis zum Mi, 25.10.2017

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 19.10.2017 bis Mi, 25.10.2017 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 19.10.2017 bis Mi, 25.10.2017 in kompakter Form. [weiter]

Programm ab Do, 12.10.2017. [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 12.10.2017 bis Mi, 18.10.2017 in kompakter Form. [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 12.10.2017 bis Mi, 18.10.2017 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Filmplakat zu "My Little Pony - Der Film" | Bild: Tobis

> Film-Homepage

US 2017 - Originaltitel: My Little Pony: The Movie - Regie: Jayson Thiessen - Darsteller: Animation - FSK: 0 - Länge: 99 min.

Filmstudio Eichstätt
My Little Pony - Der Film

Ein Phänomen kommt auf die große Leinwand: die weltberühmten Ponys aus dem Hasbro-Stall erleben endlich ihr erstes bunt-glitzerndes Kinoabenteuer!

Freundschaft ist etwas Magisches für Einhorn Twilight Sparkle und die Ponys Applejack, Pinkie Pie, Rainbow Dash, Fluttershy und Rarity, auch bekannt als „Mane Six“. Im kunterbunten Ponyville stecken sie mitten in den Vorbereitungen für ein großes Freundschaftsfestival. Doch der Bösewicht Storm King bedroht die Idylle: Er will die Ponys ihrer besonderen Kräfte berauben, damit er die ganze Welt beherrschen kann. Um ihre Heimat zu retten, müssen Twilight & Co. in ferne Länder aufbrechen. Dabei treffen sie neue Freunde, bestehen gefährliche Abenteuer und lernen eine wichtige Lektion …

MY LITTLE PONY ist bestes Animationskino für die ganze Familie. Wahre Freundschaft kann die größte Magie entfachen!

   
"My Little Pony - Der Film" läuft im Filmstudio.
Do,
19.10
Fr,
20.10
Sa,
21.10
So,
22.10
Mo,
23.10
Di,
24.10
Mi,
25.10
 
15:45
 
14:00
 
 
14:00
 
 
14:00
 
 
 
 
16:00
 
 
16:00
 
 
16:00
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Cars 3 - Evolution" | Bild: Disney

> Film-Homepage

US 2017 - Regie: Brian Fee - Darsteller: Animation - FSK: 0 - Länge: 102 min.

Filmstudio Eichstätt
Cars 3 - Evolution (2D)

Jetzt heißt es anschnallen und festhalten, denn Lightning McQueen ist wieder am Start und die Pistenhelden von Cars drehen eine weitere rasante Runde auf der großen Leinwand!

Diesmal steht die hypermoderne Racing-Szene im Mittelpunkt, natürlich nur neben unseren coolen, äußerst gefragten Star-Cars…

Lightning McQueen gibt nämlich erneut Vollgas und schaltet sogar noch einen Gang höher. Doch das reicht diesmal nicht. Denn eine neue Generation von ziemlich progressiven, hochgetunten und absolut aerodynamischen Piston Cup Rennwagen sorgt im Rennzirkus für mächtig Unruhe.

Lightning setzt die neue Konkurrenz gewaltig zu und um in Zukunft noch ganz vorne mitzumischen, muss er erst einmal technisch aufrüsten. Denn aufgeben war für Lightning ja bekanntlich noch nie eine Option! Also holt er noch einmal alles aus sich raus und lernt dabei nicht nur viel über sich und seinen (Renn-)Sport, sondern auch den besten Coach, den er je hatte: Doc Hudson. Kommt es am Ende doch nicht nur auf die Technik an?

   
"Cars 3 - Evolution" (2D) läuft im Filmstudio.
Do,
19.10
Fr,
20.10
Sa,
21.10
So,
22.10
Mo,
23.10
Di,
24.10
Mi,
25.10
15:45
15:45
15:45
15:45
15:45
15:45
15:45
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Rock My Heart" | Bild: Central

> Film-Homepage

DE 2017 - Regie: Hanno Olderdissen - Darsteller: Dieter Hallervorden, Anna Lena Klenke - FSK: 6 - Länge: 110 min.

Filmstudio Eichstätt
Rock My Heart

Bewegendes und spannendes Kinoabenteuer über zwei Underdogs, die gegen alle Widerstände ein großes Pferderennen gewinnen wollen.

Wie lebt man, wenn jeder Herzschlag der letzte sein könnte? Diese Frage begleitet die 17-jährige Jana ständig, denn sie lebt mit einem angeborenen Herzfehler. Und weil das nicht fair ist, riskiert sie immer wieder Kopf und Kragen. Sie will jeden Augenblick auskosten. Sehr zum Leidwesen ihrer besorgten Eltern, die sie zu einer rettenden, aber riskanten Operation überreden wollen. Doch Jana weigert sich. Als sie dem Vollbluthengst Rock My Heart begegnet, ändert sich für sie alles. Die beiden scheinen wie füreinander gemacht. Das schwarze Pferd ist wie sie: wild, ungezähmt, rebellisch und lässt niemanden an sich heran – außer Jana.

Rocks Trainer Paul Brenner (Dieter Hallervorden) wittert seine Chance: Er überredet Jana mit Rock für ein wichtiges Galopprennen zu trainieren, um mit dem Preisgeld endlich seine Schulden abzubezahlen. Von Janas Krankheit hat er keine Ahnung – und Jana wird ihr Geheimnis bestimmt nicht preisgeben. Nur ihr Freund Sami weiß, welches Risiko sie eingeht. Für Jana, Paul und Rock beginnt mit dem Training ein großes Abenteuer: Aufregend, leidenschaftlich – und lebensgefährlich.

"Mit „Rock My Heart“ gelingt den Machern eine überraschende und mitreißende Kombination aus realistischem Krankheitsdrama und hoffnungsvoll-optimistischen Pferdefilm." Filmstarts.de

"Spannend, gefühlvoll, berührend!" Popcorn

"Bezaubernd und berührend. Eine stimmungsvolle und spannende Coming-of-Age-Geschichte Mehr als nur ein Pferdefilm: ein berührendes Drama mit einer tollen Hauptdarstellerin." Familie & Co

"Ein berührender Film, der das Herz am rechten Fleck hat." Ein Herz für Tiere

   
"Rock My Heart" läuft im Filmstudio.
Do,
19.10
Fr,
20.10
Sa,
21.10
So,
22.10
Mo,
23.10
Di,
24.10
Mi,
25.10
17:30
           
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Schloss aus Glas" | Bild: StudioCanal

> Film-Homepage

US 2017 - Originaltitel: The Glass Castle - Regie: Destin Daniel Cretton - Darsteller: Brie Larson, Woody Harrelson - FSK: 12 - Länge: 127 min.

Filmstudio Eichstätt
Schloss aus Glas

Monatelang stand Jeannette Walls autobiographischer Roman „Schloss aus Glas“ auf den Bestsellerlisten der New York Times und des Spiegel.

Für Jeannette (Brie Larson) ist das Leben ein großes Abenteuer. Ihr Vater Rex (Woody Harrelson) holt ihr die Sterne vom Himmel und verjagt die Dämonen, die sie nachts im Traum verfolgen. Was macht es da schon, mit leerem Magen ins Bett zu gehen, eine eigensinnige Künstlermutter (Naomi Watts) ertragen zu müssen oder in Nacht-und-Nebel-Aktionen den Wohnort zu wechseln.

Sie ist ein glückliches Kind. Doch mit der Zeit können auch die hoffnungsvollen Geschichten des alkoholkranken Vaters nicht mehr von der bitteren Armut ablenken, in der Jeannette und ihre Familie leben, und das Lügengebäude der Eltern erweist sich als ebenso zerbrechlich wie das Schloss aus Glas, das Rex seiner Tochter jahrelang verspricht zu bauen…

   
"Schloss aus Glas" läuft im Filmstudio.
Do,
19.10
Fr,
20.10
Sa,
21.10
So,
22.10
Mo,
23.10
Di,
24.10
Mi,
25.10
17:45
17:45
17:45
       
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Grießnockerlaffäre" | Bild: Constantin

> Film-Homepage

DE 2017 - Regie: Ed Herzog - Darsteller: Sebastian Bezzel, Francis Fulton-Smith - FSK: 12 - Länge: 98 min.

Filmstudio Eichstätt
Grießnockerlaffäre

Franz und Rudi san zruck!

Der restalkoholisierte Franz Eberhofer wird am Morgen nach einer rauschenden Polizisten-Hochzeit von einem schwer bewaffneten SEK-Kommando geweckt, das sich leider nicht vom Besen der Oma vertreiben lässt. Der Kollege Barschl ist mit einem Messer im Rücken tot aufgefunden worden. Und blöderweise ist die Tatwaffe, ausgerechnet Franz‘ Taschenmesser, zweifelsfrei zu identifizieren, da sein Name eingraviert ist.

Dass der Dahingeschiedene Franz‘ ungeliebter Vorgesetzter und erklärter Erzfeind ist, macht die Sache auch nicht besser. Gut, dass sein Alt-Hippie-Vater ihm ein schönes Alibi zusammenlügt. Aber ermitteln muss der Franz eben doch selber. Zum Glück ist Kumpel Rudi Birkenberger zur Stelle, um mit ihm gemeinsam den delikaten Fall aufzuklären. Privat ist der Franz auch gefordert. Denn der Papa kocht vor Eifersucht, seit die Jugendliebe der Oma, der kauzige Paul, aufgetaucht ist und sich daheim breit macht.

   
"Grießnockerlaffäre" läuft im Filmstudio.
Do,
19.10
Fr,
20.10
Sa,
21.10
So,
22.10
Mo,
23.10
Di,
24.10
Mi,
25.10
     
18:00
     
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "High Society" | Bild: Warner

> Film-Homepage

DE 2017 - Regie: Anika Decker - Darsteller: Emilia Schüle, Jannis Niewöhner - FSK: 12 - Länge: 100 min.

Filmstudio Eichstätt
High Society

Vertauscht bei der Geburt: raus aus dem Luxusleben!

Anabel von Schlacht (Emilia Schüle) ist die wohlstandsverwahrloste Party­tochter einer schwerreichen Industriellenfamilie, die geführt wird von Mutter Trixi von Schlacht. Das dachten zumindest alle, doch ein handfester Skandal in Anabels Geburtsklinik enthüllt die Vertauschung diverser Babys und auch Anabels wahre Herkunft: Ihre leibliche Mutter Carmen Schlonz lebt mit ihren beiden anderen Kindern und einem illegalen Untermieter in einer Plattenbau­WG.

Als Anabel in ihrem neuen Zuhause eintrifft, gerät sie sich direkt mit dem attraktiven Polizisten Yann in die Haare. Auch ihr weiterer Weg ist gepflastert mit skurrilen Begegnungen, familiären Konflikten und Liebesverwirrungen, führt sie jedoch zur Besinnung auf die wirklich wichtigen Werte des Lebens sowie zur Suche nach ihrer wahren Identität, dem ersten richtigen Job und zur Frage, was Familie eigentlich bedeutet.

   
"High Society" läuft im Filmstudio.
Do,
19.10
Fr,
20.10
Sa,
21.10
So,
22.10
Mo,
23.10
Di,
24.10
Mi,
25.10
       
18:00
18:00
18:00
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Victoria & Abdul" | Bild: UPI

> Film-Homepage

GB/US 2017 - Originaltitel: Victoria and Abdul - Regie: Stephen Frears - Darsteller: Judi Dench, Ali Fazal - FSK: 6 - Länge: 112 min.

Filmstudio Eichstätt
Victoria & Abdul

Traumrolle für Judi Dench!

London 1887: Bei den prunkvollen Feierlichkeiten anlässlich ihres 50. Thronjubiläums lernt die manchmal etwas eigensinnige britische Monarchin Queen Victoria (Judi Dench) den jungen indischen Bediensteten Abdul Karim (Ali Fazal) kennen. Zur Überraschung ihrer Familie und Berater nimmt sie Abdul in ihr Gefolge auf – zunächst als Diener am königlichen Hof.

Bald schon zeigt sich die sonst so distanzierte Queen erfrischt von ihrem neuen Bediensteten, der sich als inspirierender Gesprächspartner herausstellt und ihr seine fremde Kultur näher bringt. Abdul führt ihr vor Augen, dass sie selbst als langjährige Herrscherin noch viel über die Menschen im Britischen Empire lernen kann. Zwischen beiden entwickelt sich eine höchst außergewöhnliche Freundschaft, die bei der Entourage am Hofe schnell Misstrauen und Neid erzeugt.

   
"Victoria & Abdul" läuft im Filmstudio.
Do,
19.10
Fr,
20.10
Sa,
21.10
So,
22.10
Mo,
23.10
Di,
24.10
Mi,
25.10
 
20:00
 
20:00
 
20:00
 
 
20:00
 
20:00
18:00
 
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Victoria and Abdul" | Bild: UPI

> Film-Homepage

GB/US 2017 - Originaltitel: Victoria and Abdul - Regie: Stephen Frears - Darsteller: Judi Dench, Ali Fazal - FSK: 6 - Länge: 112 min.

Filmstudio Eichstätt
Victoria and Abdul (engl. OV)

Traumrolle für Judi Dench!

London 1887: Bei den prunkvollen Feierlichkeiten anlässlich ihres 50. Thronjubiläums lernt die manchmal etwas eigensinnige britische Monarchin Queen Victoria (Judi Dench) den jungen indischen Bediensteten Abdul Karim (Ali Fazal) kennen. Zur Überraschung ihrer Familie und Berater nimmt sie Abdul in ihr Gefolge auf – zunächst als Diener am königlichen Hof.

Bald schon zeigt sich die sonst so distanzierte Queen erfrischt von ihrem neuen Bediensteten, der sich als inspirierender Gesprächspartner herausstellt und ihr seine fremde Kultur näher bringt. Abdul führt ihr vor Augen, dass sie selbst als langjährige Herrscherin noch viel über die Menschen im Britischen Empire lernen kann. Zwischen beiden entwickelt sich eine höchst außergewöhnliche Freundschaft, die bei der Entourage am Hofe schnell Misstrauen und Neid erzeugt.

   
"Victoria and Abdul" (engl. OV) läuft im Filmstudio.
Do,
19.10
Fr,
20.10
Sa,
21.10
So,
22.10
Mo,
23.10
Di,
24.10
Mi,
25.10
     
20:00
     
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Sommerfest" | Bild: X-Verleih

> Film-Homepage

DE 2017 - Originaltitel: Sommerfest - Regie: Sönke Wortmann - Darsteller: Lucas Gregorowicz, Anna Bederke - FSK: 0 - Länge: 92 min.

Filmstudio Eichstätt
Sommerfest

Für alle Jugendlieben! Sönke Wortmann gelingt hier ein großartiger Film.

"Noch ein „Sommermärchen“ von Sönke Wortmann. Fußball spielt auch diesmal eine Rolle, vor allem aber handelt es sich um eine charmant-herzhafte Hommage an die Heimat." programmkino.de

„Woanders weißt Du selbst, wer Du bist – hier wissen es die anderen: Das ist Heimat.“

Stefan, mäßig erfolgreicher Theaterschauspieler in München, kommt nach zehn Jahren zurück nach Bochum, um den Haushalt seines verstorbenen Vaters aufzulösen. Drei Tage, dann will er wieder zurück sein. Aber da sind sie wieder alle, Kumpel, Freunde, Omma Änne, alles Originale in der weiten Welt des Ruhrgebiets, der Welt seiner Kindheit und Jugend. Und – so sehr er sich auch vor einer Begegnung drücken will – da ist auch noch seine große Jugendliebe Charlie, die genau weiß, wo es im Leben langgeht – auch für Stefan.

   
"Sommerfest" läuft im Filmstudio.
Do,
19.10
Fr,
20.10
Sa,
21.10
So,
22.10
Mo,
23.10
Di,
24.10
Mi,
25.10
     
18:15
18:15
18:15
 
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Der Himmel wird warten" | Bild: Neue Visionen

> Film-Homepage

FR 2015 - Originaltitel: Le ciel attendra - Regie: Marie-Castille Mention-Schaar - Darsteller: Noémie Merlant, Naomi Amarger - FSK: 12 - Länge: 105 min.

Filmstudio Eichstätt
Der Himmel wird warten

Ein mit viel Feingefühl gezeichnetes Generationenporträt, voller Mut, und voller Hoffnung.

Sylvie lebt allein mit ihrer Tochter Mélanie. Sie verbringen viel Zeit miteinander und Sylvie ist stolz auf das enge Verhältnis, das sie zu ihrer Tochter hat, dass sie reden können über Schule, Jungs, Klamotten. Doch irgendwann begegnet Mélanie im Internet einem Jungen, der ihr regelmäßig zu schreiben beginnt, ihr Komplimente macht und sie schließlich fragt, wie sie es hält mit der Religion. Eines Tages ist Mélanie verschwunden und Sylvie auf halbem Weg nach Syrien, um sie zu suchen.

Catherine und Samir sind die stolzen Eltern der 17-jährigen Sonia, sie sind eine glückliche Familie, die gemeinsam den Alltag meistert. Gerade zurück aus den Sommerferien, wird ihr Haus eines Nachts von der Polizei gestürmt und Sonia unter Arrest gestellt. Um ihrer Familie einen Platz im Paradies zu sichern, hat sich Sonia dem Dschihad angeschlossen, bereit für einen Anschlag in ihrem Heimatland. Catherine und Sylvie sind tief erschüttert davon, wie fremd ihre Töchter ihnen so ganz im Stillen geworden sind. Doch sie sind bereit, alles zu tun, um sie wieder zurückzubekommen.

   
"Der Himmel wird warten" läuft im Filmstudio.
Do,
19.10
Fr,
20.10
Sa,
21.10
So,
22.10
Mo,
23.10
Di,
24.10
Mi,
25.10
           
20:15
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Didi Contractor – Marrying the Earth to the Building" | Bild: Xaras media

> Film-Homepage

CH/D 2017 - Regie: Steffi Giaracuni - Darsteller: Doku - FSK: nicht bewertet - Länge: 81 min.

Filmstudio Eichstätt
Didi Contractor – Marrying the Earth to the Building

Das Portrait einer starken Frau, die seit vielen Jahren Häuser aus Lehm und Flusssteinen baut. Inspiriert von den traditionellen Techniken ist sie konsequent um eine ganzheitliche ökologische Bauweise bemüht.

Am Fuße des Himalayas, im Nordwesten Indiens, realisiert Didi Contractor seit über zwanzig Jahren mit Leidenschaft ihre architektonischen Visionen. Inspiriert von der landestypischen Architektur im Kangra Valley entwickelt sie neue Antworten auf die Frage: wie kann Architektur Teil unseres Ökosystems sein.

Seit über 25 Jahren stellt sich Didi Contractor mit ihrer Art zu Bauen den komplexen Herausforderungen, wie Klimawandel, Energiekrise und Schadstoffminimierung. Dabei hat sie sich fortwährend durchgesetzt und widersetzt – gegen traditionelle Rollenbilder, gegen anhaltende Paradigmen der Kolonialgeschichte oder gegen die Modernisierung nach westlichem Vorbild.

   
"Didi Contractor – Marrying the Earth to the Building" läuft im Filmstudio.
Do,
19.10
Fr,
20.10
Sa,
21.10
So,
22.10
Mo,
23.10
Di,
24.10
Mi,
25.10
     
20:15
     
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Einmal bitte alles" | Bild: Der Filmverleih

DE 2017 - Regie: Helena Hufnagel - Darsteller: Luise Heyer, Jytte-Merle Böhrnsen - FSK: 12 - Länge: 85 min.

Filmstudio Eichstätt
Einmal bitte alles

Was braucht man wirklich, um glücklich zu sein?

Isi ist 27 und ausgebildete Grafikerin mit Diplom, doch mit dem verantwortungsvollen Leben einer Erwachsenen will sie trotzdem noch nichts zu tun haben. Zwar haben all ihre Freunde und Bekannten langsam richtige Jobs und gründen Familien, doch Isi und ihre beste Freundin und Mitbewohnerin Lotte konnten sich davor bislang erfolgreich drücken.

Doch dann wird auch Lotte plötzlich vernünftig und verantwortungsvoll, sie findet einen Arbeitsplatz, hat einen festen Freund und wird schwanger, und Isi steht ganz allein da. Notgedrungen zieht sie in die heruntergekommene WG des Möchtegern-Musikers Klausi und des exzentrischen Medizinstudenten Daniel. Isi wird langsam klar, dass auch sie ihr Leben auf die Reihe bekommen muss…

   
"Einmal bitte alles" läuft im Filmstudio.
Do,
19.10
Fr,
20.10
Sa,
21.10
So,
22.10
Mo,
23.10
Di,
24.10
Mi,
25.10
       
20:15
20:15
20:15
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 19.10.2017 bis Mi, 25.10.2017 in kompakter Form. [weiter]

Programm ab Do, 12.10.2017. [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 12.10.2017 bis Mi, 18.10.2017 in kompakter Form. [weiter]