Die Unschuld

Von Meisterregisseur Hirokazu Kore-eda. Aus unterschiedlichen Perspektiven stellt der Film immer wieder die Frage: Wer ist der Schuldige in dieser Geschichte?

Saori Mugino ist eine junge Witwe und Mutter. Ihre ganze Liebe gehört ihrem Sohn Minato. Als sich der Junge mehr und mehr zurückzuziehen beginnt, spürt sie, dass etwas nicht stimmen kann. Mit Entsetzen erfährt Saori, dass Minatos Lehrer Schuld sein soll an seinem merkwürdigen Verhalten. Aufgebracht stürmt sie in die Schule, verlangt Antworten. Sie spürt, dass man sie hinhält, ihr nicht die ganze Wahrheit sagt. Doch sie lässt nicht locker und will der Sache auf den Grund gehen. Bis nach und nach offenbar wird, was wirklich geschah. Es verändert das Leben aller Beteiligten für immer...

Mit seinem präzisen Blick und ausgeprägten Humanismus hat sich der japanische Regisseur HirokazuKore-eda weltweit einen Namen als Ausnahmefilmemacher gemacht. Für „Shoplifters – Familienbande“ ist er in Cannes mit der 'Goldenen Palme‘ ausgezeichnet worden.

JP 2023 - R: Hirokazu Kore-eda - D: Sakura Andô - L: 127 min. - FSK: 12
FSK-Deskriptoren: Gewalt, Selbstschädigung, Bedrohung

Filmplakat zu "Die Unschuld" | Bild: Central

Aktuell gibt es keine Spieltermine für diesen Film. Bitte schauen Sie bald wieder vorbei.