Home  
Programm Eichstätt ab Do, 12.09.2019  
Programm Eichstätt ab Do, 19.09.2019  
Kinoprogramm Neuburg  
Vorschau  
Akzente Filmreihe  
Frauenfilmabend  
Kino-Infos  
Eintritt / Gutscheine  
Newsletter  
Links & Partner  
Impressum / Kontakt /
Datenschutz
 
     
     
  Asthe  
     
   
     
   
 

Kinoprogramm Filmstudio
Spielwoche vom Do, 12.09.2019 bis zum Mi, 18.09.2019

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 12.09.2019 bis Mi, 18.09.2019 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 12.09.2019 bis Mi, 18.09.2019 in kompakter Form. [weiter]

Vorschau auf das Programm ab Do, 19.09.2019. [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 19.09.2019 bis Mi, 25.09.2019 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Filmplakat zu "Pets 2" | Bild: Universal

> Film-Homepage

> Film-Trailer

US 2019 - Regie: Chris Renaud - Darsteller: Animation - FSK: 0 - Länge: 87 min.

Filmstudio Eichstätt
Pets 2 (2D)

Es geht wieder tierisch zur Sache!

Kaum schließt sich morgens die Haustür, beginnt ein buntes Treiben, wenn die ansonsten ganz braven tierischen Mitbewohner ihrem eigenen, sehr turbulenten Leben nachgehen. Im neuen Abenteuer wird das geheime Leben der Haustiere noch mehr durcheinandergewirbelt, als plötzlich ein kleines Menschenbaby behütet werden muss und die neurotischen Großstadttiere es auch noch mit einer ganzen Reihe von Farmtieren zu tun bekommen.

Chris Meledandri, der Gründer und Geschäftsführer von Illumination Entertainment, und seine langjährige Partnerin Janet Healy produzieren gemeinsam die Fortsetzung des witzigen Animationsfilms, der nicht nur in Deutschland ein großer Erfolg war. Weltweit spielte der Animationshit 875 Millionen US-Dollar ein. Die Regie übernimmt wieder Chris Renaud und das Drehbuch schreibt wie beim ersten Teil Brian Lynch.

   
"Pets 2" (2D) läuft im Filmstudio.
Do,
12.09
Fr,
13.09
Sa,
14.09
So,
15.09
Mo,
16.09
Di,
17.09
Mi,
18.09
     
14:30
     
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Benjamin Blümchen" | Bild: StudioCanal

> Film-Homepage

> Film-Trailer

DE 2019 - Regie: Tim Trachte - Darsteller: Manuel Santos Gelke, Heike Makatsch - FSK: 0 - Länge: 91 min.

Filmstudio Eichstätt
Benjamin Blümchen

Der erste Realspielfilm von und mit Benjamin Blümchen!

Endlich Ferien! Otto kann es kaum erwarten, die kommenden Wochen mit seinem besten Freund Benjamin Blümchen im Neustädter Zoo zu verbringen. Allerdings ist seine gute Laune etwas getrübt durch die Sorgenfalten von Zoodirektor Herr Tierlieb, der dringend Geld für die anstehenden Reparaturarbeiten im Zoo benötigt. Eine Tombola soll’s richten!

Mitten in die Feierlichkeiten platzt der Bürgermeister von Neustadt dann mit einer Ankündigung: Er hat die gewiefte Zora Zack engagiert, um den Zoo zu modernisieren und zum neuen Prestige-Objekt von Neustadt zu machen. Und die emsige Fachfrau fackelt nicht lange: Erst wickelt sie Benjamin mit seinen geliebten Zuckerstückchen um den Finger – er soll das neue Werbegesicht der Kampagne werden –, dann rollen erste Baukräne an. Doch in Wirklichkeit hat Zora Zack ein ganz anderes Ziel… Ob Otto, Benjamin und die anderen Zoobewohner ihr rechtzeitig auf die Schliche kommen, um ihre Pläne zu verhindern?

   
"Benjamin Blümchen" läuft im Filmstudio.
Do,
12.09
Fr,
13.09
Sa,
14.09
So,
15.09
Mo,
16.09
Di,
17.09
Mi,
18.09
     
14:45
     
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Playmobil - Der Film" | Bild: Concorde

> Film-Homepage

> Film-Trailer

DE/FR 2019 - Originaltitel: Playmobil - The Movie - Regie: Lino DiSalvo - Darsteller: Animation - FSK: 0 - Länge: 100 min.

Filmstudio Eichstätt
Playmobil - Der Film (2D)

Das Animations-Highlight im Sommer 2019!

Als ihr jüngerer Bruder Charlie plötzlich in das magische, animierte PLAYMOBIL Universum verschwindet, muss sich Marla auf das Abenteuer ihres Lebens begeben, um ihn wieder nach Hause zu bringen. Auf ihrer unglaublichen Reise durch neue aufregende Welten, trifft Marla sehr unterschiedliche, schräge und heldenhafte Weggefährten, darunter den durchgeknallten Foodtruck-Besitzer Del, den unerschrockenen und charmanten Geheim-Agenten Rex Dasher, einen treuen, liebenswerten Roboter, eine ebenso witzige wie gute Fee und viele mehr. Im Laufe ihres spektakulären Abenteuers erkennen Marla und Charlie, dass man alles im Leben schaffen kann, wenn man an sich glaubt!

Der AnimationsSpaß vereint witzige und liebenswerte Charaktere, packende Abenteuer und atemberaubende Landschaften in einer einzigartigen und originellen Geschichte. Regie führt Disney-Veteran Lino DiSalvo, der 17 Jahre lang bei den Walt Disney Animation Studios tätig war, zuletzt als Head of Animation beim Welterfolg "Die Eiskönigin – Völlig unverfroren".

   
"Playmobil - Der Film" (2D) läuft im Filmstudio.
Do,
12.09
Fr,
13.09
Sa,
14.09
So,
15.09
Mo,
16.09
Di,
17.09
Mi,
18.09
16:00
16:00
16:00
16:00
 
16:00
16:00
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Mein Lotta-Leben" | Bild: Central

> Film-Homepage

> Film-Trailer

DE 2019 - Regie: Neele Leana Vollmar - Darsteller: Meggy Hussong, Yola Streese - FSK: 0 - Länge: 94 min.

Filmstudio Eichstätt
Mein Lotta-Leben

Rotzfrech und witzig erzählt der Film vom Chaos in Lottas verrücktem Alltag, basierend auf der gleichnamigen, beliebten Bestseller-Kinderbuchreihe von Autorin Alice Pantermüller und Illustratorin Daniela Kohl.

Manchmal tut sich die elfjährige Lotta Petermann selbst leid. Mama Sabine kocht am liebsten Ayurdingsbums und arbeitet jetzt zu allem Überfluss auch noch im Meditationsstudio von Heiner Krishna. Papa Rainer ist meistens grummelig und ihre beiden Blöd-Brüder ärgern sie den ganzen Tag. Zum Glück hat Lotta ihre beste Freundin Cheyenne – mit ihr ist alles nur halb so übel! Zusammen mit Cheyenne und dem nerdigen Mitschüler Paul hat Lotta eine Bande: Die wilden Kaninchen. Und die können eins gar nicht ausstehen: ihre eingebildete Mitschülerin Berenike (Laila Ziegler) und ihre Glamour-Girls.

Besonders fies ist, dass Berenike eine große Party feiert und alle eingeladen hat – außer Lotta und Cheyenne. Das wollen die beiden Freundinnen sich nicht gefallen lassen und hecken einen Plan nach dem anderen aus, um doch noch zur Party gehen zu können! Doch selbst die Idee, den berühmten Sänger Marlon mit zur Party zu bringen, geht nicht auf und es kommt zu einem großen Streit zwischen den beiden Freundinnen. Aber Lotta wäre nicht Lotta, wenn sie es nicht schaffen würde, die Freundschaft zu Cheyenne zu retten und dabei zu erkennen, was wahre Freundschaft bedeutet.

   
"Mein Lotta-Leben" läuft im Filmstudio.
Do,
12.09
Fr,
13.09
Sa,
14.09
So,
15.09
Mo,
16.09
Di,
17.09
Mi,
18.09
16:30
16:30
16:30
16:30
16:30
16:30
16:30
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Synonymes" | Bild: Grandfilm

FR/IL 2019 - Regie: Nadav Lapid - Darsteller: Tom Mercier, Quentin Dolmaire - FSK: 12 - Länge: 123 min.

Filmstudio Eichstätt
Synonymes

Goldener Bär 2019 - Berlinale. "Ein kluger, oft auch fesselnder Film über Migration, Identität und deren Abhandenkommen." filmdienst

Basierend auf eigenen Erfahrungen erzählt Nadav Lapid hintergründig und mit trockenem Humor von der Schwierigkeit, neue Wurzeln zu bilden.

Yoav hat keinen guten Start in Paris. Die Wohnung, an deren Tür er klopft, ist leer. Als er dort ein Bad nimmt, werden seine Sachen gestohlen. Dabei ist der junge Israeli mit höchsten Erwartungen hierher gekommen. Er will so schnell wie möglich seine Nationalität loswerden. Israeli zu sein, ist für ihn eine Belastung, seine Landsleute nerven ihn ebenso wie die Besuche auf der israelischen Botschaft.

Franzose zu werden hingegen bedeutet für ihn die Erlösung. Um seine Herkunft auszulöschen, versucht Yoav die Sprache zu ersetzen. Halt findet er scheinbar bei Caroline und Emile, einem jungen französischen Paar, mit dem er sich anfreundet. Doch ihr Interesse an seiner Person scheint nicht ganz selbstlos zu sein...

Pressestimmen

"Und der Goldene Bär für den besten Film? Ging tatsächlich an den besten Film. (...) SYNONYMES spielt mit kleinen Verneigungen vor den Klassikern des französischen Kinos." Süddeutsche

"Der Film geht auf eine gewitzte Weise mit seinem nicht eben leichtgewichtigen Thema um, steckt voller origineller Bildideen, komischer Situationen und skurriler Momente." Berliner Zeitung

"Nadav Lapids Berlinale-Gewinner ist die Geschichte einer Migration, einer Herkunftsverleumdung und ein herausragender Parisfilm." epdFilm

   
"Synonymes" läuft im Filmstudio.
Do,
12.09
Fr,
13.09
Sa,
14.09
So,
15.09
Mo,
16.09
Di,
17.09
Mi,
18.09
 
18:00
18:00
18:00
     
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Leberkäsjunkie" | Bild: Constantin

> Film-Homepage

> Film-Trailer

DE 2019 - Regie: Ed Herzog - Darsteller: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz - FSK: 12 - Länge: 96 min.

Filmstudio Eichstätt
Leberkäsjunkie

Heiß serviert: der sechste Teil der Kult-Filmreihe.

Jetzt das auch noch... Eberhofer soll sich gesund ernähren.

Schluss mit Leberkäs. Diesmal bekommt es der Eberhofer mit seinem bisher schlimmsten Widersacher zu tun: Cholesterin. Ab jetzt gibt’s nur noch gesundes Essen von der Oma (Enzi Fuchs). Zu den Leberkäsentzugserscheinungen gesellen sich brutalster Schlafmangel und stinkende Windeln, weil Halb-Ex-Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff) den Franz verpflichtet hat, eine Weile auf den gemeinsamen Sohn Paul aufzupassen. Die Verziehung des Sohnes kriegt er nebenbei gut hin, aber wie immer ist die Idylle von Niederkaltenkirchen durch allerhand Kriminalität getrübt: Brandstiftung, Mord und Bauintrigen. Selbstverständlich eilt Kumpel und selbst ernannter Privatdetektiv Rudi Birkenberger (Simon Schwarz) zu Hilfe, um ungefragt bei Ernährung, Erziehung und Ermittlung zu beraten.

   
"Leberkäsjunkie" läuft im Filmstudio.
Do,
12.09
Fr,
13.09
Sa,
14.09
So,
15.09
Mo,
16.09
Di,
17.09
Mi,
18.09
18:15
 
 
20:15
 
20:15
 
20:15
 
18:15
 
18:15
 
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Leid und Herrlichkeit" | Bild: StudioCanal

> Film-Homepage

> Film-Trailer

ES 2019 - Originaltitel: Dolor y gloria - Regie: Pedro Almodóvar - Darsteller: Antonio Banderas, Penélope Cruz - FSK: 6 - Länge: 114 min.

Filmstudio Eichstätt
Leid und Herrlichkeit

Endlich: der neue Almodóvar!

Antonio Banderas präsentierte LEID UND HERRLICHKEIT auf dem diesjährigen FILMFEST MÜNCHEN und wurde dort mit dem CineMerit Award ausgezeichnet.

Regisseur Salvador Mallo (Antonio Banderas) entdeckte schon früh seine Leidenschaft für das große Kino und die Geschichten, die es erzählt. Aufgewachsen im Valenzia der 60er Jahre, aufgezogen von seiner liebevollen Mutter (Penélope Cruz), die sich ein besseres Leben für ihn wünscht, zieht es ihn in den 80er Jahren nach Madrid. Dort trifft er auf Federico (Leonardo Sbaraglia), eine Begegnung, die sein Leben von Grund auf verändern wird.

Gezeichnet von seinem exzessiven Leben blickt Salvador jetzt auf die Jahre zurück, in denen er als Regisseur große Erfolge feierte, schmerzliche Verluste hinnehmen musste, aber auch zu einem der innovativsten und erfolgreichsten Filmschaffenden in Spanien wurde. Durch die Reise in seine Vergangenheit und die Notwendigkeit diese zu erzählen, findet Salvador den Weg in ein neues Leben....

   
"Leid und Herrlichkeit" läuft im Filmstudio.
Do,
12.09
Fr,
13.09
Sa,
14.09
So,
15.09
Mo,
16.09
Di,
17.09
Mi,
18.09
 
20:00
18:15
 
18:15
 
 
20:00
 
20:00
 
20:00
 
20:00
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Und wer nimmt den Hund?" | Bild: Majestic

> Film-Homepage

> Film-Trailer

DE 2019 - Regie: Rainer Kaufmann - Darsteller: Martina Gedeck, Ulrich Tukur - FSK: 0 - Länge: 89 min.

Filmstudio Eichstätt
Und wer nimmt den Hund?

Der Klassiker: kaum sind die Kinder aus dem Haus... Wunderbar: Martina Gedeck und Ulrich Tukur.

Georg verpasst seiner Ehe mit Doris den Todesstoß, als er eine Affäre mit seiner Doktorandin Laura beginnt. Bis dahin galten Doris und Georg als Abziehbild eines glücklichen Paars der Hamburger Mittelschicht. Nun stehen sie – nach mehr als einem Vierteljahrhundert Ehe – mit zwei Kindern, Haus und Hund vor dem Scherbenhaufen ihrer Beziehung.

Aber man will ja nicht nur toben, man will auch etwas verstehen. So spricht die Vernunft. Also entschließen sich die beiden – ganz zivilisiert – zu einer Trennungstherapie. Rosenkrieg light? Weit gefehlt! Denn schon bald übernimmt in diesem Minenfeld von Verletzlichkeiten das Herz die Regie...

   
"Und wer nimmt den Hund?" läuft im Filmstudio.
Do,
12.09
Fr,
13.09
Sa,
14.09
So,
15.09
Mo,
16.09
Di,
17.09
Mi,
18.09
18:15
   
18:15
18:15
18:15
18:15
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Edie - Für Träume ist es nie zu spät" | Bild: Weltkino

> Film-Homepage

GB 2017 - Regie: Simon Hunter - Darsteller: Sheila Hancock, Kevin Guthrie - FSK: 0 - Länge: 102 min.

Filmstudio Eichstätt
Edie - Für Träume ist es nie zu spät

Mit 83-Jahren auf den Mount Suilven in Schottland.

Edie hat sich ihr Leben lang nach den Bedürfnissen anderer gerichtet. Als ihre Tochter Nancy sie in ein Altersheim stecken will, beschließt die 83-Jährige, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und sich einen fast vergessenen Traum zu erfüllen: den Berg Suilven in den schottischen Highlands zu erklimmen. Mit ihrer angestaubten Wanderausrüstung wagt sie das Abenteuer und engagiert den jungen Jonny, um sie für den herausfordernden Aufstieg vorzubereiten. Dieser lernt schnell ihren Dickkopf kennen, erfährt aber auch immer mehr über ihre Geschichte – und Edie beginnt allmählich, anderen und sich selbst zu vertrauen. So stolpern beide unverhofft in eine Freundschaft, die ihr Leben wunderbar auf den Kopf stellt.

In der Hauptrolle der forschen aber liebenswerten Edie bahnt sich eine brillant aufspielende Sheila Hancock schnell ihren Weg in die Herzen der Zuschauer. In atemberaubenden Bildern fängt der Film die Schönheit der schottischen Highlands ein und offenbart wie beiläufig die Einmaligkeit des Lebens. Der beglückende Publikumsliebling erzählt von verpassten Chancen, der Erfüllung lang gehegter Träume und vom Mut, seinen eigenen Weg zu gehen.

   
"Edie - Für Träume ist es nie zu spät" läuft im Filmstudio.
Do,
12.09
Fr,
13.09
Sa,
14.09
So,
15.09
Mo,
16.09
Di,
17.09
Mi,
18.09
           
20:15
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Gloria - Das Leben wartet nicht" | Bild: DCM

> Film-Homepage

> Film-Trailer

US 2019 - Originaltitel: Gloria Bell - Regie: Sebastián Lelio - Darsteller: Julianne Moore, John Turturro - FSK: 0 - Länge: 102 min.

Filmstudio Eichstätt
Gloria - Das Leben wartet nicht

"Julianne Moore ist einfach perfekt!" RogerEbert.com

Eigentlich ist Gloria ganz zufrieden mit ihrem Leben: Sie ist Mutter zweier erwachsener Kinder, temperamentvoll, geschieden und nur hin und wieder etwas einsam. Ihre Tage verbringt sie mit einem langweiligen Bürojob, ihre Nächte frei und ungezwungen auf der Tanzfläche von Single-Partys in den Clubs von Los Angeles. In einer dieser Nächte trifft sie Arnold – genau wie Gloria geschieden und Single. Was wie eine abenteuerliche Bilderbuch-Romanze voller Erotik und Schmetterlingen im Bauch beginnt, muss sich schon bald wichtigen Themen des Lebens wie Familie, Beziehungsfähigkeit und Verbindlichkeit stellen. Ist Gloria bereit für eine neue Liebe, trotz des emotionalen „Gepäcks“, das ein neuer Partner mit in die Beziehung bringt? Oder hält das Leben vielleicht doch noch weitere Überraschungen für sie parat?

   
"Gloria - Das Leben wartet nicht" läuft im Filmstudio.
Do,
12.09
Fr,
13.09
Sa,
14.09
So,
15.09
Mo,
16.09
Di,
17.09
Mi,
18.09
20:15
 
 
20:30
 
20:30
 
20:15
 
20:15
 
 
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 12.09.2019 bis Mi, 18.09.2019 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 12.09.2019 bis Mi, 18.09.2019 in kompakter Form. [weiter]

Vorschau auf das Programm ab Do, 19.09.2019. [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 19.09.2019 bis Mi, 25.09.2019 ausdrucken (.pdf). [weiter]