Home  
Programm Eichstätt ab Do, 23.01.2020  
Programm Eichstätt ab Do, 30.01.2020  
Kinoprogramm Neuburg  
Vorschau  
Akzente Filmreihe  
Frauenfilmabend  
Kino-Infos  
Eintritt / Gutscheine  
Newsletter  
Links & Partner  
Impressum / Kontakt /
Datenschutz
 
     
     
  Asthe  
     
   
     
   
 

Kinoprogramm Filmstudio
Spielwoche vom Do, 30.01.2020 bis zum Mi, 05.02.2020

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 30.01.2020 bis Mi, 05.02.2020 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 30.01.2020 bis Mi, 05.02.2020 in kompakter Form. [weiter]

Programm ab Do, 23.01.2020. [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 23.01.2020 bis Mi, 29.01.2020 in kompakter Form. [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 23.01.2020 bis Mi, 29.01.2020 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Filmplakat zu "Die Wolf-Gäng" | Bild: Sony

> Film-Trailer

DE 2020 - Regie: Tim Trageser - Darsteller: Aaron Kissiov, Johanna Schraml - FSK: 6 - Länge: 97 min.

Filmstudio Eichstätt
Die Wolf-Gäng

Es ist der Horror für jeden Teenager: "Der Neue" in der Klasse zu sein.

Vlad ist mit seinem Vater Barnabas nach Crailsfelden gezogen, einer fantastischen Stadt voller Feen, Hexen, Trolle, Zwerge – und Vampire, wie Vlad und Barnabas. Der 13-Jährige ist neu an der Penner-Akademie, der berühmtesten magischen Schule der Welt. Und gleich am ersten Tag passiert Vlad etwas richtig Peinliches: Beim Anblick eines Blutstropfens muss er sich vor versammelter Mannschaft übergeben.

Denn: Er ist ein Vampir, der kein Blut sehen kann. Zusammen mit seinen beiden neuen Freunden, Faye, einer Fee mit Flugangst, und Wolf, einem Werwolf mit Tierhaarallergie, ist er damit in trauriger Gesellschaft – und die Lachnummer der ganzen Schule. Der gutmütige Hausmeister Hannappel lenkt die Wolf-Gäng allerdings in die richtige Richtung und so kommen die sympathischen Anti-Helden einer geheimnisvollen Verschwörung rund um Bürgermeister Louis Ziffer und seiner Sekretärin Frau Circemeyer auf die Spur, die ganz Crailsfelden mitsamt seiner magischen Bewohner in den Untergang stürzen könnte – und lernen dabei, sich selbst zu akzeptieren, so wie sie sind.

   
"Die Wolf-Gäng" läuft im Filmstudio.
Do,
30.01
Fr,
31.01
Sa,
01.02
So,
02.02
Mo,
03.02
Di,
04.02
Mi,
05.02
 
15:45
 
17:30
 
15:45
 
17:30
 
15:45
 
17:30
14:30
 
16:00
 
 
 
 
17:30
 
15:45
 
 
 
15:45
 
 
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Latte Igel und der magische Wasserstein" | Bild: StudioCanal

> Film-Trailer

BE/DE 2019 - Regie: Regina Welker, Nina Wels - Darsteller: Animation - FSK: 0 - Länge: 82 min.

Filmstudio Eichstätt
Latte Igel und der magische Wasserstein

Bei den Tieren im Wald herrscht Unruhe.

Der nahe Bach ist vor Wochen versiegt, die letzten mühsam gesammelten Wasservorräte gehen dramatisch zur Neige. Trotz der drohenden Not schenkt einzig Igelmädchen Latte den Worten des verschrobenen Raben Korp Glauben, Bärenkönig Bantur hätte den magischen Wasserstein gestohlen und in seiner Palasthöhle versteckt. Demnach würde das Wasser erst wieder fließen, wenn der Stein zurück an seinen Ursprungsort gelangt ist. Mutig wagt sich Latte auf die weite, ungewisse Reise, fest entschlossen, den wasserspendenden Stein zu finden. Überraschend folgt ihr Tjum, ein schreckhafter und ängstlicher Eichhörnchenjunge.

Wegen der großen Gefahren, die jenseits der Lichtung lauern, will Tjum Latte zum Umkehren überreden. Das stößt jedoch bei dem eigensinnigen Igelmädchen auf taube Ohren. Auf ihrem Weg voller Abenteuer lernen sie schließlich, einander zu vertrauen. Am Ende sind sie echte Freunde geworden und können sich selbst gegen die größten und gefährlichsten Tiere des Waldes behaupten.

   
"Latte Igel und der magische Wasserstein" läuft im Filmstudio.
Do,
30.01
Fr,
31.01
Sa,
01.02
So,
02.02
Mo,
03.02
Di,
04.02
Mi,
05.02
     
14:30
     
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Die Eiskönigin II" | Bild: Disney

> Film-Homepage

> Film-Trailer

US 2019 - Originaltitel: Frozen II - Regie: Chris Buck - Darsteller: Animation - FSK: 0 - Länge: 105 min.

Filmstudio Eichstätt
Die Eiskönigin II (2D)

Der sehnlich erwartete Film von Disney.

Von dem mit dem Academy Award® ausgezeichneten Team - den Regisseuren Jennifer Lee und Chris Buck und dem Produzenten Peter Del Vecho - sowie den Stimmen von Idina Menzel, Kristen Bell, Jonathan Groff und Josh Gad sowie der Musik, der Oscar® prämierten Songwriter Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez, DIE EISKÖNIGIN 2 von Walt Disney Animation Studios ab dem 21. November 2019 im Kino.

   
"Die Eiskönigin II" (2D) läuft im Filmstudio.
Do,
30.01
Fr,
31.01
Sa,
01.02
So,
02.02
Mo,
03.02
Di,
04.02
Mi,
05.02
15:45
 
15:45
 
15:45
 
 
16:15
 
15:45
 
15:45
 
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "1917" | Bild: UPI

> Film-Homepage

> Film-Trailer

US/GB 2019 - Regie: Sam Mendes - Darsteller: Benedict Cumberbatch - FSK: 12 - Länge: 119 min.

Filmstudio Eichstätt
1917

10 Oscar - Nominierungen. Zeit ist der Feind.

In 1917 setzt Sam Mendes seinen visionären Stil ein, um einen modernen Blick auf den ersten Weltkrieg zu werfen. Die zermürbenden Kriegsjahre verdichtet er auf einen einzigen Tag, der über Leben und Tod von 1.600 Menschen entscheidet.

Auf dem Höhepunkt des Ersten Weltkrieges sollen die beiden britischen Soldaten Schofield (George MacKay aus Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück) und Blake (Dean Charles Chapman aus Game of Thrones) eine nahezu unmögliche Mission erfüllen. In einem nervenraubenden Wettlauf gegen die Zeit müssen sie sich tief ins Feindesgebiet wagen und eine Nachricht überbringen, die verhindern soll, dass hunderte ihrer Kameraden in eine tödliche Falle geraten. Eine schmerzlich persönliche Dimension bekommt die ohnehin nervenaufreibende Aufgabe, weil vom Gelingen auch das Leben von Blakes Bruder abhängt.

   
"1917" läuft im Filmstudio.
Do,
30.01
Fr,
31.01
Sa,
01.02
So,
02.02
Mo,
03.02
Di,
04.02
Mi,
05.02
17:45
 
20:00
17:45
 
20:00
17:45
 
20:00
 
18:00
 
17:45
 
20:00
17:45
 
20:00
17:45
 
20:00
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "1917" | Bild: UPI

> Film-Homepage

> Film-Trailer

US/GB 2019 - Regie: Sam Mendes - Darsteller: Benedict Cumberbatch - FSK: 12 - Länge: 119 min.

Filmstudio Eichstätt
1917 (engl. OV)

10 Oscar - Nominierungen. Zeit ist der Feind.

In 1917 setzt Sam Mendes seinen visionären Stil ein, um einen modernen Blick auf den ersten Weltkrieg zu werfen. Die zermürbenden Kriegsjahre verdichtet er auf einen einzigen Tag, der über Leben und Tod von 1.600 Menschen entscheidet.

Auf dem Höhepunkt des Ersten Weltkrieges sollen die beiden britischen Soldaten Schofield (George MacKay aus Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück) und Blake (Dean Charles Chapman aus Game of Thrones) eine nahezu unmögliche Mission erfüllen. In einem nervenraubenden Wettlauf gegen die Zeit müssen sie sich tief ins Feindesgebiet wagen und eine Nachricht überbringen, die verhindern soll, dass hunderte ihrer Kameraden in eine tödliche Falle geraten. Eine schmerzlich persönliche Dimension bekommt die ohnehin nervenaufreibende Aufgabe, weil vom Gelingen auch das Leben von Blakes Bruder abhängt.

   
"1917" (engl. OV) läuft im Filmstudio.
Do,
30.01
Fr,
31.01
Sa,
01.02
So,
02.02
Mo,
03.02
Di,
04.02
Mi,
05.02
     
20:15
     
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Der geheime Roman des Monsieur Pick" | Bild: NeueVisionen

> Film-Trailer

FR(BE 2019 - Originaltitel: Le Mystère Henri Pick - Regie: Rémi Bezançon - Darsteller: Fabrice Luchini, Camille Cottin - FSK: 0 - Länge: 100 min.

Filmstudio Eichstätt
Der geheime Roman des Monsieur Pick

Mit hinterlistigem Humor verwickelt uns Regisseur Rémi Bezançon in ein abenteuerliches Versteckspiel voller Finten und Überraschungen

Auf einer Insel in der Bretagne liegt die geheimnisvolle Bibliothek der zurückgewiesenen Bücher. Hier entdeckt die junge Verlegerin Daphné ein großartiges Manuskript und beschließt, es zu publizieren. Der Roman wird sofort zum Bestseller. Doch der Autor Henri Pick, ein bretonischer Pizzabäcker, ist seit zwei Jahren tot. Seine Witwe kann sich nicht erinnern, ihn jemals schreiben gesehen zu haben – außer wenn es um den Einkaufszettel ging. Der berühmte Literaturkritiker Jean-Michel ist überzeugt, dass Betrüger am Werk sind. Er macht es sich zur Aufgabe, ans Tageslicht zu bringen, wer den Roman wirklich geschrieben hat. Um nichts weniger geht es ihm als die Verteidigung der Literatur. Zwischen Pizzateig und Paradoxa begibt sich Jean-Michel auf Spurensuche. Doch sein detektivischer Eifer bleibt nicht folgenlos.

Hier, an diesem kuriosen Ort der unerzählten Geschichten, geraten nicht nur die gewohnten Rollen von Autor und Leser in Schieflage, sondern auch die Selbstsicherheit des Kritikers. Jean-Michel kommt dem Geheimnis immer näher – bis er einen Skandal provoziert, der ganz Paris erschüttert.

   
"Der geheime Roman des Monsieur Pick" läuft im Filmstudio.
Do,
30.01
Fr,
31.01
Sa,
01.02
So,
02.02
Mo,
03.02
Di,
04.02
Mi,
05.02
     
17:45
 
17:45
 
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Pavarotti" | Bild: Central

> Film-Homepage

> Film-Trailer

USA 2019 - Regie: Ron Howard - Darsteller: Doku - FSK: 12 - Länge: 125 min.

Filmstudio Eichstätt
Pavarotti

Genie, Entertainer, Superstar!

Nach seiner preisgekrönten Dokumentation THE BEATLES: EIGHT DAYS A WEEK – THE TOURING YEARS widmet sich Regisseur Ron Howard einer weiteren Musik-Ikone. Luciano Pavarotti, berühmt als „The People's Tenor“, nutzte seine Gabe und seine Leidenschaft auch dazu, die Oper aus der elitären Ecke zu holen und einem breiten Publikum nahe zu bringen. Mit seiner Jahrhundertstimme und einzigartigen Ausstrahlung eroberte Pavarotti die Bühnen der Welt und Millionen Herzen im Sturm.

In Interviews kommen seine Familie, namhafte Kollegen sowie Fans des Weltstars aus Modena zu Wort: von Bono über José Carreras und Plácido Domingo bis zu Prinzessin Diana. Anhand privater, bislang nie veröffentlichter Aufnahmen zeichnet Ron Howard das intime Porträt eines faszinierenden Mannes und unvergesslichen Ausnahmekünstlers.

   
"Pavarotti" läuft im Filmstudio.
Do,
30.01
Fr,
31.01
Sa,
01.02
So,
02.02
Mo,
03.02
Di,
04.02
Mi,
05.02
           
17:45
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Lindenberg! Mach dein Ding!" | Bild: DCM

> Film-Homepage

> Film-Trailer

DE 2020 - Regie: Hermine Huntgeburth - Darsteller: Jan Bülow, Charly Hübner - FSK: 12 - Länge: 139 min.

Filmstudio Eichstätt
Lindenberg! Mach dein Ding!

Dies ist der Anfang einer großartigen Geschichte.

Von seiner Kindheit im westfälischen Gronau bis zum ersten, alles entscheidenden Bühnenauftritt in Hamburg 1973; von seinen Anfängen als hochbegabter Jazz- Schlagzeuger und seinem abenteuerlichen Engagement in einer US-amerikanischen Militärbasis in der Libyschen Wüste, über Rückschläge mit seiner ersten LP bis zu seinem Durchbruch mit Songs wie „Mädchen aus Ost-Berlin“ oder „Hoch im Norden“ und „Andrea Doria“: LINDENBERG! MACH DEIN DING erzählt die Geschichte eines Jungen aus der westfälischen Provinz, der eigentlich nie eine Chance hatte, und sie doch ergriffen hat, um Deutschlands bekanntester Rockstar zu werden – ein Idol in Ost und West.

   
"Lindenberg! Mach dein Ding!" läuft im Filmstudio.
Do,
30.01
Fr,
31.01
Sa,
01.02
So,
02.02
Mo,
03.02
Di,
04.02
Mi,
05.02
 
19:40
19:40
19:40
19:40
19:40
19:40
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 30.01.2020 bis Mi, 05.02.2020 in kompakter Form. [weiter]

Programm ab Do, 23.01.2020. [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 23.01.2020 bis Mi, 29.01.2020 in kompakter Form. [weiter]