Golda - Israels eiserne Lady

Ein filmisches Denkmal für Golda Meir.

1973 blickt die ganze Welt auf Israels Premierministerin Golda Meir. Nach dem Überraschungsangriff durch Ägypten und Syrien liegt das Schicksal der Nation in Meirs Händen. Gefangen zwischen dem Wunsch, Blutvergießen zu verhindern, und der politischen Verantwortung gegenüber Israel muss Golda Meir Entscheidungen treffen, von denen unzählige Menschenleben auf beiden Seiten abhängen.

In seinem nervenaufreibenden Politthriller beleuchtet der Oscar®-prämierte Regisseur Guy Nattiv ein zutiefst schockierendes Kapitel des bis heute andauernden Nahost-Konflikts. Oscar®-Gewinnerin Helen Mirren brilliert mit einer überragenden Darstellung als Israels Eiserne Lady.

GB 2024 - R: Guy Nattiv - D: Helen Mirren - L: 101 min. - FSK: 12
FSK-Deskriptoren: Bedrohung

Filmplakat zu "Golda - Israels eiserne Lady" | Bild: Weltkino

"Golda - Israels eiserne Lady" läuft im Filmstudio Eichstätt

Mi, 17.07.
19.20
Reservierung: 08421 / 4473 (tgl. ab 1. Film) | Online-Reservierung: auf eine Spielzeit klicken. | Erläuterung zu den Sprachversionen: "OmU" bedeutet "Originalfassung mit Untertiteln". "OV" bedeutet: Originalfassung.

Szenenbild aus "Golda - Israels eiserne Lady" | Bild: Weltkino

Golda - Israels eiserne Lady

Szenenbild aus "Golda - Israels eiserne Lady" | Bild: Weltkino

Golda - Israels eiserne Lady

Szenenbild aus "Golda - Israels eiserne Lady" | Bild: Weltkino

Golda - Israels eiserne Lady